ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Beyern vor dem großen Tag: Sind aller guten Dinge drei?

Nach den beiden Landesmeistertiteln nehmen die Beyern den dritten Anlauf in Richtung Bundesliga.
Nach den beiden Landesmeistertiteln nehmen die Beyern den dritten Anlauf in Richtung Bundesliga. FOTO: SVB
Beyern. Die Verteidigung des Landesmeistertitels war ein hartes Stück Arbeit für den Verbandsligatrupp des SV Frieden Beyern. In einigen Begegnungen wurde den Spielern alles abverlangt. Genau in diesen oft spielentscheidenden Situationen machte sich der Fortschritt und die Entwicklung der Mannschaft bemerkbar, die nun eine weitere Krönung erfahren könnte. Markus Strobach

Spiele, die man in der Vergangenheit verloren hätte, konnten durch mentale und charakterliche Stärke gewonnen werden. Der Lohn dieser anstrengenden Saison ist die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur 2. Bundesliga Nord/Ost.

Am bevorstehenden Samstag, 2. April, werden insgesamt drei Mannschaften die zwei begehrten Aufstiegsplätze ausspielen. Neben dem SV Frieden Beyern werden der KSC Rot-Weiß Berliner Bär und das Team des SV Grün-Weiß Wörlitz (Landesmeister Sachsen-Anhalt) teilnehmen. Über die doppelte Spieldistanz, sprich 12 x 120 Wurf, werden die Ränge ausgespielt. Der Durchlauf am Vormittag beginnt um 10.30 Uhr. Nachmittags geht es nach einer kurzen Verschnaufpause 14 Uhr weiter. Das Ganze findet auf der sehr modernen und ergiebigen Sportanlage des Sportvereins der Elbestadt Schönebeck statt.

SVB kennt seine Stärken

In diesem sehr kräftezehrenden Modus gilt es für die Elbe-Elster-Mannschaft, sich nun zu behaupten. Neben spielerischem Können ist zudem auch die Fitness ein entscheidender Faktor zum Erfolg. Hier sieht der SVB eventuelle Vorteile. Die zum großen Teil junge Mannschaft kann der körperlichen Belastung trotzen und durch die bisher gesammelten Erfahrungen auch mental mit den Routiniers mithalten.

Ohne Übermut lässt sich also sagen, dass die Vorzeichen durchaus gut stehen, um im besagten Wettstreit eine wichtige Rolle zu spielen.

Unbändiger Wille bei den Beyern

Alle Akteure sind bereits seit Wochen heiß auf den großen Tag und der Wille, dieses Ziel zu erreichen, ist deutlich spürbar.

Neben den persönlichen Zielen eines jeden Spielers besteht auch die Chance darauf, die Vereinsgeschichte um ein weiteres Erfolgskapitel zu ergänzen. Der SVB und die treue Anhängerschaft werden versuchen in großer Zahl nach Schönebeck zu reisen, um eventuell einen einzigartigen Moment gemeinsam zu erleben.