| 02:43 Uhr

Bambinis fahren erstmals eigene Strecke beim Frühlingsradeln

Cottbus. Beim 21. Frühlingsradeln des RSC Cottbus wird es erstmals eine eigene Bambini-Runde geben. Ch. Taubert

Für Kinder von vier bis sieben Jahren (in Begleitung der Eltern) bieten die Veranstalter einen Fünf-Kilometer-Kurs an. An der Seite der Jüngsten wird auch Radweltmeister Maximilian Levy (RSC Cottbus) fahren. Beim Radlerfest auf der Radrennbahn wartet eine Kinder-Tombola auf alle Startkartenbesitzer (kostenfrei).

Der Startschuss für das alljährliche Freizeitsport-Event mit Hunderten Radlern, das von der RUNDSCHAU und Antenne Brandenburg präsentiert wird, fällt am Sonntag, 26. April, um 10 Uhr vor der Vattenfall-Zentrale in Cottbus. Von hier aus geht es auf einen 27-Kilometer-Rundkurs über Sachsendorf, Groß Gaglow, Gallinchen, Oßnig, Neuhausen, Koppatz, Frauendorf und Kiekebusch auf die Radrennbahn im Sportzentrum.

Im Innenraum der Rennbahn haben die Organisatoren das traditionelle Radlerfest mit Musik, Versorgung, Unterhaltung, Kinderspielen und Tombola vorbereitet. Um an der großen Tombola mit 50 Preisen teilnehmen zu können, benötigen alle Teilnehmer eine Startkarte.

Das Ticket - das Tombola-Los und Versicherungsschutz zugleich ist - kostet im Vorverkauf zwei Euro (am Starttag drei Euro). Vorverkaufsstellen sind bei der RUNDSCHAU in Cottbus, im Fahrradcenter Lutz Heßlich und bei Antenne Brandenburg (Spreegalerie).