ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Bahnsprinter Max Levy erfolgreich operiert

Berlin/Cottbus.. Bahnrad-Sprinter Maximilian Levy aus Cottbus ist in der Berliner Schlosspark-Klinik erfolgreich an der Bandscheibe operiert worden. „Soweit sich das schon beurteilen lässt, ist alles glatt gegangen. Ich bin aber noch ziemlich bewegungsunfähig“, sagte der WM-Fünfte gestern.


"Der Verlauf war regelgerecht und der Bandscheibenvorfall konnte vollständig entfernt werden. Die Nervenstruktur ist frei", erklärte der operierende Arzt, Neuro chirurg Dr. Oleg Wolf vom Wirbelsäulenzentrum Berlin-Pankow/Charlottenburg. Noch bis morgen wird Levy im Krankenhaus bleiben. Nach seiner Entlassung wird er eine Trainingspause einhalten müssen. "Wie und wann Maximilian wieder trainieren kann, hängt von seinem Genesungsverlauf ab. Er bleibt bei uns in ambulanter Beobachtung. Alles weitere werden wir mit ihm sowie seinem Trainer besprechen können", erklärte Wolf.
Bei positivem Heilungsverlauf will der WM-Dritte im Teamsprint in etwa drei Wochen mit dem Training beginnen. "Wenn alles gut geht, plane ich, beim dritten Weltcup der Saison vom 18. bis 20. Januar 2008 in Los Angeles wieder in die Wettkämpfe einsteigen", sagte Levy, der sich in der Vorwoche beim Krafttraining in Cottbus einen Bandscheibenvorfall zugezogen hatte. (Eig. Ber./tus)