| 02:40 Uhr

Asahi-Judoka beim Deutschen Meister

FOTO: Verein
Hamburg. An diesem Samstag gastieren die Judoka vom KSC Asahi Spremberg beim amtierenden Deutschen Meister, dem Hamburger Judoteam. "Wir sind völlig entspannt und unsere Jungs freuen sich auf die Hamburger. red/sh

Wann hat man schon mal die Gelegenheit, gegen den Deutschen Meister zu kämpfen. Wir haben dort noch weniger zu verlieren als bei allen anderen Begegnungen", so ein gelassener Trainer Mike Göpfert. Bereits am Donnerstag sind die Spremberger nach Hamburg gereist. "Mit Johannes Kruse (auf dem Foto links) und Daniel Lenk haben wir zwei Stadtführer", so ein lächelnder Vereinschef Dirk Meyer. Der Job hat die beiden Spremberger Kämpfer nach Hamburg verschlagen. Beide sind dort als Lehrer tätig. Chancen rechnet sich der Liganeuling allerdings keine aus, auch wenn die Hamburger den Kampf bereits zum zweiten Mal verschieben wollten, weil einige Nationalmannschaftskader fehlen.