ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Andreas Sander wird WM-Siebter im Super-G

St Moritz. Der deutsche Skirennfahrer Andreas Sander ist mit einem siebten Platz im Super-G in die Weltmeisterschaften von St. Moritz gestartet. dpa/jal

Auf das Podium fehlten dem derzeit besten deutschen Speed-Fahrer nur 0,43 Sekunden. Zum Sieg raste der Kanadier Erik Guay, der sein zweites WM-Gold nach dem in der Abfahrt 2011 in Garmisch holte. Der Routinier gewann vor dem favorisierten Norweger Kjetil Jansrud (+0,45 Sekunden) und Landsmann Manuel Osborne-Paradis (+0,51). Josef Ferstl zeigte eine völlig verpatzte Fahrt und wurde nur 26. (+2,84). Thomas Dreßen schied aus.