ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Amerikanerin gewinnt Thüringen-Rundfahrt – Pohl auf Rang sechs

Stephanie Pohl war die beste Lausitzer Starterin.
Stephanie Pohl war die beste Lausitzer Starterin. FOTO: mse1
Zeulenroda-Triebes. Die US-Amerikanerin Evelyn Stevens hat am Sonntag die 27. Auflage der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen gewonnen. jal/mit dpa

Die Fahrerin aus dem Team Specialized lululemon, für das auch die Dissenerin Trixi Worrack fährt, hielt sich auch auf der Schlussetappe "Rund um Zeulenroda-Triebes" beim Tagessieg der Freiburgerin Elke Gebhardt (Bigla Cycling Team) schadlos und verteidigte ihren Vorsprung in der Gesamtwertung vor der Britin Elizabeth Armitstead (Boels/Dolmans Cycling team). Armitstead, Olympia-Zweite von London aus der Mannschaft der Forsterin Romy Kasper konnte sich aber mit dem Berg- und Sprinttrikot trösten. Gesamtdritte wurde die dreifache deutsche Meisterin Lisa Brennauer, die ebenfalls für das lululemon-Team fährt.

Stephanie Pohl vom RSC Cottbus landete als beste Lausitzer Starterin auf dem Gesamtrang sechs. Außerdem wurde sie in der Wertung der besten Amateurfahrerin Zweite. Die 26-Jährige hatte dabei noch Pech, dass ihr Rad beim Zeitfahren in Gera als nicht regelkonform eingestuft wurde und fünf Minuten vorm Start umgebaut werden musst. Trainer und Lebensgefährte Michael Gaumnitz schimpfte: "Da war sie der Willkür der Jury ausgesetzt." Dennoch zeigte er sich zufrieden: "Dieser sechste Platz ist aller Ehren wert." Zufrieden konnte auch Romy Kasper sein, die wieder mit ihrer kämpferischen Fahrweise für Furore gesorgt und sich in Schleiz mit einem Etappensieg belohnt hatte. Sie landete auf Gesamtrang 16, Trixi Worrack kam auf Platz 14.