ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:52 Uhr

Ackermann muss seinen Start absagen

Oberhof. Ronny Ackermann musste wegen eines Virus absagen, Tobias Angerer hat dagegen seine Krankheit überwunden und startet in Oberhof.

Beim offiziellen Training am zweiten Weihnachtsfeiertag gab es neben der schlechten Nachricht mit dem Startverzicht des Lokalmatadors in der Nordischen Kombination auch gute Neuigkeiten für die Organisatoren in Oberhof. Weltcup-Chef Jürg Capol lobte die Loipen in der Rennsteig-Arena. "Prima präpariert, richtig gute und schnelle Strecken", sagte der Schweizer.

Dagegen konnten die Kombinierer die Hans-Renner-Schanze im Kanzlersgrund nicht testen. Drehende Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu sieben Meter pro Sekunde (rund 25 km/h) verhinderten am Freitag sowohl das Training als auch den provisorischen Wettkampfsprung. "Für Samstag sind stabilere Windverhältnisse vorhergesagt. Ich bin optimistisch, dass wir dann das Pflichttraining und den Wettkampf mit fairen Bedingungen durchziehen können", hoffte der dreimalige Olympiasieger und Weltcup-Direktor Ulrich Wehling.

Am Samstag soll der Probedurchgang bereits um 9 Uhr beginnen. Anschließend folgen der neu ins Reglement aufgenommene provisorische Wettkampfsprung und der Wertungsdurchgang. Für beide Wochenendtage ist leichter Wind und somit gutes Flugwetter vorhergesagt. dpa/tus