ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Achter als Favorit zur WM

Luzern. Zehnter Start, zehnter Sieg – der Deutschland-Achter geht als Favorit in die WM. Elf Wochen vor dem Saisonhöhepunkt in Sarasota im US-Bundesstaat Florida blieb das Paradeboot auch bei der Generalprobe ungeschlagen. dpa/jam

Im Weltcup-Finale von Luzern bewahrte die Crew um Schlagmann Hannes Ocik den Deutschen Ruderverband (DRV) vor einem totalen Schiffbruch. "Das hat unfassbar weh getan, wir mussten alles aus uns rausholen", kommentierte der Schweriner Ocik den harten Boot-an-Boot-Kampf mit Australien.

Im Umbruch-Jahr nach Rio schwächelte dagegen die restliche DRV-Flotte.