ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Absage mit Beigeschmack: Tennis-Talent Zverev nicht nach Rio

Rio de Janeiro. Alexander Zverev (Foto: dpa) hat kurzfristig seine Teilnahme an den Olympischen Spielen abgesagt. Das Tennistalent gab gesundheitliche Gründe an. dpa/jam

Für den Deutschen Tennis Bund ist das eine Negativschlagzeile mit Beigeschmack. "In meinen letzten beiden Matches in Washington und Toronto habe ich mich nicht 100 prozentig gut gefühlt", schrieb Zverev am Samstag auf Instagram. Neben Angelique Kerber und Philipp Kohlschreiber zählte der 19-jährige Hamburger eigentlich zu den größten Hoffnungsträgern des Deutschen Tennis Bundes (DTB).

"Ich glaube, dass er einfach platt ist. Er hat viele Matches gespielt", sagte DTB- Sportdirektor Klaus Eberhard. Zu platt für Olympia? Zu viele Matches gespielt? Da liegt die Frage nach der Turnierplanung und den persönlichen Prioritäten natürlich auf der Hand. Der Deutsche Olympische Sportbund zeigte sich jedenfalls "nicht erfreut".

Zum ATP-Masters in Cincinnati direkt nach dem olympischen Turnier will Zverev "in Bestform zurückkehren", wie er mitteilte. Dort geht es im Gegensatz zu Olympia um Weltranglistenpunkte und Preisgeld.