ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Abfahrer Sander überzeugt bei WM

St Moritz. Keine zwei Zehntelsekunden fehlten Andreas Sander auf das Abfahrts-Podest, und Thomas Dreßen überraschte bei seiner ersten WM mit Rang zwölf. Die Abfahrer haben in der alpinen Königsdisziplin am Sonntag eine starke Vorstellung gezeigt und dem Deutschen Skiverband (DSV) einen versöhnlichen Abschluss der ersten Weltmeisterschafts-Woche in St. dpa/jam

Moritz beschert. Beim umjubelten Heimsieg des Schweizers Beat Feuz bescherte Sander dem DSV mit Rang acht das beste Ergebnis in einer WM-Abfahrt seit Florian Eckerts Bronzemedaille im Jahr 2001.

Viktoria Rebensburg fuhr dagegen mit einem verpatzten Lauf deutlich am erhofften Spitzenrang vorbei. 1,25 Sekunden fehlten ihr auf Siegerin Ilka Stuhec aus Slowenien, das Podium war 0,80 Sekunden entfernt. Silber holte Stephanie Venier aus Österreich, US-Star Lindsey Vonn gewann Bronze. Letztere ist nun mit 32 Jahren die älteste Medaillengewinnerin der WM-Geschichte.