ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:54 Uhr

Radsport
19. WM-Teilnahme für Trixi Worrack

FOTO: DPA / Hendrik Schmidt
Cottbus. Trixi Worrack aus dem kleinen Spreewalddorf Dissen ist nicht zu stoppen. Nach EM-Bronze im Zeitfahren wurde die 35-Jährige nun für die Radsport-WM in Österreich nominiert – zum 19. Mal. Von Jan Lehmann

Wer gedacht hatte, nach dem fatalen Sturz im Frühjahr 2016 in Italien sei die Radsport-Karriere von Trixi Worrack vorbei, der hatte sich arg getäuscht. Nach den lebensgefährlichen Verletzungen, einer Notoperation bei der eine Niere entfernt werden musste, kehrte die unverwüstliche Kämpferin aus dem Spreewalddorf Dissen schnell wieder auf den Rennsattel zurück.

Nach dem emotionalen Gewinn der Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Glasgow im August bereitet sich Worrack nun auf den nächsten Höhepunkt vor: die Weltmeisterschaften in Innsbruck (Österreich). Es werden für die 36-Jährige bereits die 19. Welttittelkämpfe sein. Am Donnerstag wurde der deutsche Kader für die Wettbewerbe vom 23. bis 30. September nominiert. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) teilte mit, dass Worrack für Straßenrennen und Einzelzeitfahren aufgeboten wird. Ob sie auch beim Mannschaftszeitfahren mit ihrem Team Canyon SRAM Racing antritt, ist offen.

Aus Lausitzer Sicht ist bei den Elitefahrern zudem noch der gebürtige Cottbuser Tony Martin für den BDR-Kader nominiert. Max Kanter aus Cottbus fährt bei der U23 beide Rennen – genau wie Lennard Kämna, der ebenfalls an der Lausitzer Sportschule in Cottbus groß geworden ist.

* In einer früheren Version dieses Artikels haben wir geschrieben, dass es die elfte WM-Teilnahme für Trixi Worrack sei. Das war falsch, wir haben es korrigiert.

Hier das BDR-Aufgebot für die Straßen-WM im Überblick

Elite Männer
Einer-Straße:
Emanuel Buchmann (1992/Ravensburg/Bora-hansgrohe)
Marcus Burghardt (1993/Samerberg/Bora-hansgrohe)
Nico Denz (1994/Waldshut-Tiengen/AG2R La Mondiale)
Simon Geschke (1986/Freiburg/Team Sunweb)
Paul Martens 1983/Lanaken (Bel)/Lotto-NL Jumbo)
Maximilian Schachmann (1994/Berlin/Quick Step-Floors)

Zeitfahren:
Tony Martin (1985/Kreuzlingen (SUI)/Katusha-Alpecin)
Maximilian Schachmann (1994/Berlin/Quick Step-Floors)

U23 Männer
Einer-Straße:
Patrick Haller (Jg 1997/Ingostadt/Heizomat –rad-net.de)
Max Kanter (Jg 1997/Cottbus/Sunweb Development)
Lennard Kämna (Jg 1996/Fischerhude/Team Sunweb)
Jonas Rutsch (Jg 1998/Erbach/Lotto-Kern Haus)
Florian Stork (Jg 1997/Bünde/Sunweb Development)i
Georg Zimmermann (Jg 1997/Neusäß/Tirol Cyclin Team)

Zeitfahren:
Max Kanter (Jg 1997/Cottbus/Sunweb Development)
Lennard Kämna (Jg 1996/Fischerhude/Team Sunweb)

Junioren
Einer-Straße:
Pirmin Benz (Jg 2000/Ohlsbach/RSG Offenburg-Fessenbach)
Felix Engelhardt Jg (2000/Aufheim/RSC Kempten)
Jakob Geßner (Jg 2000/Erfurt/RSC Turbine Erfurt)
Kim-Alexander Heiduk (Jg2000/Wildberg/RSV Öschelbronn)
Michel Heßmann (Jg 2001/Billerbeck/RSV Unna)
Marius Mayrhofer (Jg 2000/Dusslingen/RSC Linden)

Zeitfahren:
Jakob Geßner (Jg 2000/Erfurt/RSC Turbine Erfurt)
Michel Heßmann (Jg 2001/Billerbeck/RSV Unna)

Elite Frauen
Einer-Straße:
Charlotte Becker (Jg 1983/Berlin/Hitec Products)
Lisa Brennauer (Jg 1988/Durach/Wiggle High 5)
Kathrin Hammes (Jg 1989/Freiburg/Trek-Drops)
Lisa Klein (Jg 1996/Erfurt/Canyon SRAM Team)
Clara Koppenburg (Jg 1995/Konstanz/Cervelo Bigla)
Liane Lippert (Jg 1998/Friedrichshafen/Team Sunweb)
Trixi Worrack (Jg 1981/Erfurt/Canyon SRAM Team)

Zeitfahren:
Lisa Brennauer (Jg 1988/Durach/Wiggle High 5)
Trixi Worrack (Jg 1981/Erfurt/Canyon SRAM Team)

Juniorinnen
Einer-Straße:
Ricarda Bauernfeind (Jg. 2000/RSG Ansbach)
Katharina Hechler (Jg 2000/RSV Edelweiß Oberhausen)
Dorothea Heitzmann (Jg 2001/RSC Turbine Erfurt)
Hannah Ludwig (Jg 2000/RSV Stahlross Wittlich)

Zeitfahren:
Dorothea Heitzmann (Jg 2001/RSC Turbine Erfurt)
Hannah Ludwig (Jg 2000/RSV Stahlross Wittlich)