ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Duisburg
MSV Duisburg gegen Lautern unter Zugzwang

Exklusiv | Duisburg. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie mit insgesamt zehn Gegentoren befindet sich der MSV Duisburg wieder im Abstiegskampf der 2. Bundesliga. Der MSV tritt heute (13 Uhr) gegen den 1. FC Kaiserslautern an und will den Vier-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 vergrößern.

Für die Startelf kann er immerhin mit Cauly Souza planen. "Ich fühle mich gut, habe trainiert und bin bereit", sagte der Offensivspieler, der im Februar und März wegen eines viralen Infekts ausgefallen war. Zudem kehren Stanislav Iljutcenko und Lukas Fröde nach abgelaufenen Gelbsperren zurück ins Team. MSV-Coach Ilja Gruew hatte vor dem Duell gegen den Tabellenletzten im Training zuletzt den Fokus auf das Defensivverhalten seines Teams gelegt.

(dpa)