ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

MotoGP
Jonas Folger vor MotoGP-Premiere: "Habe keine Angst"

Jonas Folger will schnellster Neuling werden.
Jonas Folger will schnellster Neuling werden. FOTO: dpa
Doha. Top-Ten-Plätze für einen Neuling aus einem Privatteam in der MotoGP-Klasse? Eigentlich unerreichbar. Doch Jonas Folger ist auf dem besten Weg, das zu ändern. dpa/noc

Im letzten Test vor Beginn der neuen Motorrad-Weltmeisterschafts-Saison fuhr der 23-Jährige auf der Yamaha des französischen Tech3-Teams bereits die achtschnellste Zeit. "Wir sind mit dem Ergebnis hochzufrieden", meint der 23-Jährige erleichtert. Ernst wird es dann am Wochenende beim WM-Start in Katar. Dass seine 270 PS starke 1000-Kubikmeter-Yamaha eine Maschine aus dem vergangenen Jahr ist, mit der er sich gegen die Superstars wie Valentino Rossi, Marc Márquez und Cal Crutchlow durchsetzen will, stört den Oberbayern nicht. "Ich habe keine Angst vor ihnen, aber Respekt." Folgers Ziel ist es, 2017 schnellster Neuling in der Königsklasse MotoGP zu werden.

In der Moto2-Klasse starten Sandro Cortese und Marcel Schrötter. Philipp Öttl geht in der Moto3-Klasse in seine fünfte Grand-Prix-Saison.