ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Zweiter Testspielerfolg gegen Ligakonkurrent

Der Briesker Robert Rietschel wird von einem Gäste-Spieler zu Fall gebracht. Teamkamerad Martin Hornung (r.) beobachtet die Szene.
Der Briesker Robert Rietschel wird von einem Gäste-Spieler zu Fall gebracht. Teamkamerad Martin Hornung (r.) beobachtet die Szene. FOTO: mkl1
Senftenberg. Landesligist FSV Brieske/Senftenberg hat sein zweites Testspiel in diesem Jahr gewonnen und Ligakonkurrent Dynamo Eisenhüttenstadt mit 3:0 bezwungen. Marco Kloss / mkl1

Die Gastgeber freuten sich, dass die Dynamos kurzfristig für Einheit Drebkau einsprangen und die weite Reise auf sich nahmen. Beide Mannschaften liefen nicht in Bestbesetzung auf und in Minute vier verletzte sich Sergej Frühauf mutmaßlich auch noch schwer ohne Gegnereinwirkung.

Brieske hatte über die gesamte Partie mehr Spielanteile, tat sich aber schwer gegen das offensive Pressing der Gäste. Das erste Ausrufezeichen setzte Georg Hübner, der eine Eingabe an die Querlatte schoss. Beim Nachschuss verletzte sich der Neuzugang des FSV Brieske/Senftenberg, Thoralf Gennermann, beim Schussversuch und wird den Knappen wahrscheinlich mehrere Wochen fehlen. Grund zum Jubeln hatten die Hausherren aber dennoch vor der Pause. Mit Toni Malinski und Paul Natusch trafen die beiden Sommerverstärkungen vom Senftenberger FC in Minute 35 und 43.

Im zweiten Abschnitt lief das Spiel weiter meist in Richtung Sebastian Grummt, der aber zu großen Teilen wenig Gefährliches verhindern musste. Die ungenauen Flanken oder Ecken fing der Schlussmann ab und doch war er gut zehn Minuten vor dem Ende gegen einen wunderschönen Schuss von Martin Voigtländer machtlos. Das Ergebnis spiegelte das Spiel in großen Teilen wider und die Vorgaben von Trainer Steffen Rietschel wurden in vielen Zügen erfüllt. So wollen die Knappen auch gegen Großräschen am 3. Februar motiviert aufspielen und den dritten Testspielerfolg angehen.

Brieske/Senftenberg: Paul Ehrlich, Hans Leupold, Toni Malinski, Martin Hornung, Robert Rietschel, Paul Natusch, Thoralf Gennermann, Christoph Wenzel, Philipp Jautze, Georg Hübner, Max Rietschel, Mazlum Temel, Marcel Ertel.

SR: Peter Wickfeld (Meuro). Tore: 1:0 Toni Malinski (35.); 2:0 Paul Natusch (43.); 3:0 Martin Voigtländer (77.).