ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Weißwasser ist ein gutes Pflaster für die Läufer aus Hoyerswerda

Weißwasser. Mehr als 100 Ausdauerläufer stellten sich den Wettkämpfen über zehn und fünf Kilometer bei der 32. Auflage des Friedenslaufes in Weißwasser. mge1

Auf der 5-km-Strecke waren mit der 13-jährigen Jasmin Leh (4. Platz / 0:33 h) und dem 15-jährigen Denis Iwanowski (4. Platz / 0:28 h) schon die jüngsten Hoyerswerdaer Läufer erfolgreich.

Auch die ältesten Läufer aus der Zuse-Stadt, Horst Linke (M80 / 4. Platz / 0:44 h) und Karl-Heinz Noack (M85 / 1. Platz / 0:38 h), unterstrichen einmal mehr ihre Unverwüstlichkeit. Siegreich für den Lauftreff Lausitz (LTL) waren Sophia Ziesche (W19 / 0:28 h) und Ina Heller (W45 / 0:21 h) sowie Wolfgang Oehme (M65 / 0:33 h) und Rainer Schlachte (M30 / 0:43 h). Besonders der behinderte Sportler Rainer Schlachte lief auf der Nebenstrecke der Herren sein diesjähriges bestes Rennen und belohnte damit seine fleißige Trainingsarbeit der letzten Wochen. Über die 10-km-Distanz schaffte Johann Riedmann (M45 / 2. Pl. / 0:38 h) das beste Tagesergebnis.

Der Friedenslauf war der zehnte Wertungslauf im Niederlausitzcup. Am 27. August werden beim Ilse-Seelauf (7 km / 12 km) in Großräschen die nächsten Wertungspunkte vergeben.

Weitere Ergebnisse des LTL Hoyerswerda:

5 Kilometer: Jacqueline Leh (W35 / 6. Platz / 0:28 h); Nicole Reiser (W30 / 4. Platz / 0:30 h); Petra Löschner (W50 / 2. Platz / 0:33 h); Anett Winkler (W35 / 8. Platz / 0:32 h)

10 Kilometer: Mike Polischtschuk (M45 / 4. Platz / 0:44 h); David Habeck (M30 / 4. Platz / 0:44 h).