ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

VfB-Frauen wollen Angst einflößen

Am Wochenende hat das lange Warten ein Ende. Die neue Saison startet für Liebhaber des Handballsports gleich mit mehreren Leckerbissen vor den eigenen Fans. Thomas Boxhorn K. Richter A. Langer H. Walter pnc1

BRANDENBURGLIGA FRAUEN VfB Doberlug-Kirchhain - HSG Fredersdorf/Petershagen. Zur neuen Saison gibt es einige Änderungen bei den VfB-Handballerinnen. So nimmt auf der Bank das neue Trainergespann Birgit Artner und Stephan Böhme Platz. Nach zweijähriger Pause kehren gleich sieben Landesmeister aus dem Jahr 2012 in den VfB-Kader zurück. Mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen wollen die VfB-Verantwortlichen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Als Saisonziel hat sich die Mannschaft einen Platz in der oberen Tabellenhälfte gesetzt. Dabei hoffen die Gerberstädterinnen auf die Unterstützung ihrer zahlreichen und treuen VfB-Fans. Die Stadthalle soll den Gegnerinnen wieder Angst und Schrecken einflößen. Beim Saisonstart gestaltet sich allerdings die Situation beim VfB etwas schwierig. Gleich drei Spielerinnen stehen nicht zur Verfügung. Mit der Mannschaft aus dem Speckgürtel Berlins, der HSG Fredersdorf/Petershagen, stellt sich der letztjährige Tabellensiebte vor.

Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr.

TSV Germania Massen - SV Lok Rangsdorf. Zum ersten Heimspiel laden die Frauen des TSV in die Sporthalle Massen ein. Gegner Rangsdorf ist der Drittplatzierte der letzten Saison. Die Germania-Frauen verloren in dieser Serie zweimal knapp und hoffen nun, sich mit der zahlreichen Unterstützung ihrer Fans revanchieren zu können.

Anwurf: Samstag, 16 Uhr.

VERBANDSLIGA SÜD MÄNNER HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst - BSV Grün-Weiß Finsterwalde. Am Samstag ist es endlich soweit. Für die 1. Männermannschaft des BSV geht es zum ersten Saisonspiel bei der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst. Das Büchl-Team ist hoch motiviert und durch die lange und harte Vorbereitung gut gerüstet. Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr.

LANDESLIGA SÜD MÄNNER TSV Germania Massen - HV Grün-Weiß Plessa. Nachdem die Männer des TSV Germania Massen am vergangenen Samstag im Landespokal ausgeschieden sind, will das Team um Trainer Roy Deininger nun beim ersten Spieltag der Landesliga Süd punkten. Dazu empfangen die Germanen den HV Grün-Weiß Plessa. In der vergangenen Saison landete Plessa auf dem 10. Platz, während Massen mit dem fünften Rang deutlich davor lag.

Anwurf: Samstag, 18 Uhr.

SV Chemie Guben 1990 - HC Bad Liebenwerda II. Der HCL II hat gleich zum Auftakt eine schwere Auswärtsaufgabe beim SV Chemie Guben zu bewältigen. Die Kurstädter gehen mit zahlreichen A-Jugendlichen in die neue Serie und sind im ersten Spiel nur Außenseiter. Trotzdem will man alles versuchen, um ein achtbares Ergebnis zu erzielen.

Anwurf: Samstag, 16 Uhr.

TSV Empor Dahme - BSV G-W Finsterwalde II am Samstag um 16 Uhr in der Sportwelt.