ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Unsere Referees können auch kicken

Die Hoyerswerdaer Referees haben die Jubiläumsausgabe des Pokalturniers des Fußballverbandes Oberlausitz (FVO) für sich entschieden. Sie verwiesen das Team aus Schleife auf den 2. Platz. red/blu

Schleife. Die Schleifer hatten zur mittlerweile 25. Auflage des Ausscheids ihre Sportkameraden aus der Gruppe Süd des FVO und die Fußballschiedsrichter aus der Gruppe Hoyerswerda des Westlausitzer Fußballverbandes eingeladen. Ebenso stellten die Schiedsrichter des SV Lok als Pokalsieger 2013 wieder eine Mannschaft zusammen. Die Gastgeber selbst boten zwei Teams auf. Zudem spielte bei den Eisenbahnern mit Jasmin Eisold (SV Trebus) die einzige Schiedsrichterin und mit dem 57-jährigen Uwe Rathner (VfB Weißwasser 1909) der älteste Teilnehmer mit.

Nach der Eröffnung gab es in Hin- und Rückrunde rassige, aber stets sportlich fair geführte Spiele. Die drei Schiedsrichter Frank Domel, Siegbert Klingauf und Peter Faber hatten mit der Leitung der Partien kaum Probleme. Am Ende setzten sich mit nur einem Punkt Vorsprung die Hoyerswerdaer Schiedsrichter um Sven Dankhoff durch. Sie gewannen dieses Jubiläumsturnier. Pokalverteidiger Schleife blieb Platz zwei, punktgleich mit dem Team Gruppe Nord I, aber mit einem besseren Torverhältnis. Auf Rang vier kamen die Schiedsrichter der Gruppe Süd (Löbau-Zittau) vor ihren Sportkameraden des Teams II der Gruppe Nord des Fußballverbandes.

Mit Steffen Eisold wurde der beste Torwart und mit Sebastian Winkler der Torschützenkönig (12) durch die Turnierleitung geehrt. Allen Teilnehmer gebührte der Dank der Veranstalter für die fairen Begegnungen und der Wunsch für das neue Jahr, weiter für den Fußballsport in der Region aktiv zu sein.

Die Geschichte des Wanderpokals der Fußballschiedsrichter der Gruppe Nord (Weißwasser/Niesky) geht übrigens bis ins Jahr 1991 zurück. Damals hatten die Sportfreunde des ehemaligen Niederschlesischen Kreisfachverbandes Fußball Weißwasser erstmals diese Veranstaltung ausgerichtet. Auch der Zusammenschluss mit dem Kreisfachverband Niesky zwei Jahre später ließ die Turniere zum Jahreswechsel weiter fortleben. Selbst der im Jahr 2010 erfolgte Zusammenschluss der drei ehemaligen Kreisverbände des Landkreises zum Fußballverband Oberlausitz tat der Freude an diesem Pokalturnier unter dem Hallendach keinen Abbruch.

Die Platzierungen im Einzelnen: 1. Hoyerswerda

2. Schleife

3. I. Team Gruppe Nord

4. Gruppe Süd des FVO

5. II. Team Gruppe Nord