| 02:47 Uhr

TSG-Herren gehen wieder leer aus

Zu oft wurde ein Blau-Weißer im Block allein gelassen.
Zu oft wurde ein Blau-Weißer im Block allein gelassen. FOTO: TSG KW
Bezirksliga. Die TSG-Herren sind auch am 2. Spieltag der Bezirksliga-Saison leer ausgegangen. Hagen Balzer

Beim Vorjahreszweiten Viktoria Räckelwitz war nichts zu holen.

Im ersten Satz wurden die Boxberger Männer gleich unter Druck gesetzt (6:1; 8:3). Dann fand die TSG den Faden und spielte gekonnt mit (11:11). Allerdings wurde das Annahmespiel bei den TSG-Sportlern immer schlechter und ein Spielaufbau fand nicht statt. So hatten es die Gegner leicht (19:12). Der Abstand sollte bleiben (25:19).

Im zweiten Satz waren die Boxberger zu Beginn konzentrierter (10:8), ehe die Unruhe zurückkam (19:11). Das ließ sich Viktoria nicht wegnehmen und erhöhte mit einem 25:16 auf 2:0.

Auch im dritten Satz liefen die TSG-Herren den Räckelwitzern hinterher (9:5; 15:9; 20:14). Die Boxberger fanden keine ausreichende Sicherheit für ihr Spiel und mussten sich letztlich geschlagen geben.

Noch war die Aufgabe in der laufenden Saison zu groß. Die Fehler waren zu einfach. Aufschlagfehler, kein geschlossener Block und zögerliche Angriffe reichen in der Liga nicht aus. Die TSG übernimmt nach drei verlorenen Spielen ohne Satzgewinn die Rote Laterne.

TSG spielte mit: Marcel Prietz (K), Niels Neumann, Nick Fercho, Frank Wiedemann, Frank Brosius, Markus Sengbusch, Hagen Balzer und Florian Schlammer.