ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Stahl-Sechser feiert den Aufstieg in die Landesliga

Der Landesliga-Aufstieg ist den Krauschwitzern David Jung, Stefan Iwuc, Holger Krautz, Mewes George und Eric Taubert (v.l.n.r.) nicht mehr zu nehmen. Nach dem Heimspielfinale wurde gefeiert.
Der Landesliga-Aufstieg ist den Krauschwitzern David Jung, Stefan Iwuc, Holger Krautz, Mewes George und Eric Taubert (v.l.n.r.) nicht mehr zu nehmen. Nach dem Heimspielfinale wurde gefeiert. FOTO: Joachim Rehle/jor1
1. Bezirksliga. huj1

SV Stahl Krauschwitz - TTSV Blau-Weiß Hagenwerder 10:5. Durch den 10:5-Heimsieg gegen Hagenwerder im TT-Zentrum konnte die Krauschwitzer Mannschaft gleich nach der Partie gemeinsam mit dem zweiten Team, die zum letzten Match in Wittichenau weilte, die Aufstiegspartie starten.

Leider konnte an dieser letzten Heimpartie der Krauschwitzer Spitzenspieler Przemek Iwuc nicht teilnehmen. Er wurde aber von Rico Prothmann, der beide Einzelspiele gewann, sehr gut vertreten. Nach der 2:1-Führung nach den Doppelspielen bauten die Gastgeber ihren Vorteil in der ersten Einzelrunde schnell weiter aus. Im oberen Paarkreuz unterlag der Krauschwitzer Mewes George dem Spitzenspieler der Gäste Ernst Friedrich mit 0:3 nach Sätzen. In den anderen fünf Einzeln setzten sich die Krauschwitzer aber als Sieger durch. Damit war praktisch schon die Vorentscheidung in dieser Partie gefallen (7:2). In der zweiten Einzelrunde erspielten sich beide Mannschaften drei Einzelsiege.

Dem Stahl-Sechser hätte übrigens bereits ein 8:8-Unentschieden gereicht, um den Aufstieg in die Landesliga perfekt zu machen. Am kommenden Wochenende steht noch eine Bezirksliga-Partie beim SV Kirschau/Sohland auf dem Spielplan der Krauschwitzer, ehe es in die wohlverdiente Sommerpause geht.

Punkte für Krauschwitz: Stefan Iwuc, Sebastian Molch (je 2,5), Rico Prothmann (2), David Jung (1,5), Eric Taubert (1), Mewes George (0,5).

Bezirksklasse. TTV Hoske/Wittichenau - SV Stahl Krauschwitz II 3:12. Schon vor diesem Spiel standen die Krauschwitzer als zweiter Aufsteiger in die 2. Bezirksliga fest. Da es im Hinspiel aber nur einen knappen 9:7-Erfolg gab, war man auf den Ausgang dieser letzten Saisonpartie des Stahl-Sechsers gespannt. Der Auftakt verlief sehr positiv. Nach den drei Doppeln lag der SV mit 3:0 vorn. In den ersten beiden Einzelvergleichen kam der TTV aber wieder heran. Gotthard Siegel zog gegen den Spitzenspieler der Hausherren Peter Meschgank knapp mit 2:3 nach Sätzen den Kürzeren. Auch Ulli Molch musste seinem Gegner Mathias Barth zu seinem 3:2 Erfolg gratulieren. Danach eilten die Krauschwitzer aber von Sieg zu Sieg.

Punkte für Krauschwitz: Kevin George, Matthias Melcher, Michael Vogt, Kai Frischke (je 2,5), Ulli Molch (1,5), Gotthard Siegel (0,5).