ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

SSV rettet Heimsieg mit Energieleistung

Landesliga: SSV Lübbenau – HC Bad Liebenwerda II 25:24 (17:11). Beide Mannschaften legten konzentriert los und die Führungen wechselten hin und her. red

SSV-Ersatztorwart Sirko Kerstan konnte sich mehrfach auszeichnen. Zum Ende der ersten Halbzeit spielten die Lübbenauer ihre Angriffe flexibel und gekonnt aus und legte bis zum beruhigenden 17:11-Halbzeitstand vor. Mit Beginn des zweiten Abschnitts legte Bad Liebenwerda mit hohem Tempo und gelungenen Spielzügen eine Aufholjagd hin, welche der SSV nicht kompensieren konnte. Die Mannschaft reagierte mit Einzelaktionen, anstatt den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Unvorbereitete Würfe wurden genommen und der Gästetorwart aufgebaut. Resultat war ein 20:19 in der 46. Minute. In den folgenden Minuten spielte insbesondere Andreas Heine seine Klasse aus, der den SSV in Vorderhand hielt. So endete das Spiel mit einem schwer erkämpften 25:24-Sieg des SSV.

SSV Lübbenau: Tor: Sirko Kerstan, Olaf Schink. Feld: Sven Axmann (4/1), Kai-Uwe Dobberstein (1), Michael Reinke (3), Markus Werner (6), Mario Drews (1), Andreas Heine (7), Ronny Schneider (3), Sebastian Wendler, Steven Brueche.

Zeitstrafen: Lübbenau: 2 - Bad Liebenwerda: 6.