| 02:40 Uhr

Spannendes Fernduell zwischen Plessa und HCL II

Handball, Vorschau. Am morgigen Samstag steigt der letzte Spieltag im Männerbereich auf Landesebene. Während Klassenerhalt und Meisterschaft zum Teil schon vor mehreren Tagen gefeiert wurden, stehen einige wichtige Entscheidungen noch aus. pnc1 Thomas Boxhorn Michaela Hänsel pnc1 H. Walter fwu1

BRANDENBURGLIGA MÄNNER HC Bad Liebenwerda (9.) - HC Spreewald (2.). Das Liebenwerdaer HC-Team um das Trainergespann Große/Holling hat den Klassenerhalt bereits gesichert und steht im letzten Spiel gegen den HC Spreewald nicht mehr unter Zugzwang. Dennoch will man den fantastischen Kurstädter Handballfans nochmals ein gutes Spiel zum Saisonabschluss anbieten. Und vielleicht gelingt gegen den aktuellen Tabellenzweiten eine Überraschung.

Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr.

BRANDENBURGLIGA FRAUEN VfB Doberlug-Kirchhain (3.) - HC 52 Angermünde (1.). Zum Saisonabschluss empfangen die VfB-Damen den frischgebackenen Landesmeister aus Angermünde. Die Ausgangsposition vor dieser Begegnung ist klar. Das Team aus der Uckermark konnte am letzten Spieltag die Meisterschaft vorzeitig für sich entscheiden und die Kloster- und Gerberstädterinnen sind von ihrem dritten Tabellenplatz nicht mehr zu verdrängen. Im Hinspiel mussten sich die VfB-Frauen knapp geschlagen geben, obwohl sie in dieser Partie die bessere Mannschaft waren. Für das Saisonfinale sieht allerdings die Aussicht im VfB-Lager auf Erfolg eher düster aus. Aus unterschiedlichen Gründen stehen Linda Fechner, Stephanie Reinold, Doreen Behrendt, Anne Schlosshauer und Susi Rambow dem Trainergespann Artner/Böhme nicht zur Verfügung. Auf jeden Fall wollen die Gastgeberinnen die überaus erfolgreiche Saison mit ihren Fans gebührend feiern. Anwurf: Sonntag, 16 Uhr.

TSV Germania Massen (9.) - MTV 1860 Altlandsberg II (5.). In ihrem letzten Heimspiel und damit auch im letzten Spiel der Saison treffen die Frauen des TSV Germania Massen auf die zweite Vertretung des MTV Altlandsberg. Die Gastgeber werden alles daran setzen, um sich für die Niederlage aus dem Hinspiel (20:12) zu revanchieren. Altlandsberg braucht aber auch die Punkte, um noch eine kleine Chance auf den vierten Tabellenplatz zu haben. Auch wenn die gesamte Saison nicht ganz nach dem Geschmack der TSV-Spielerinnen verlief, möchten sie sich bei ihren Fans für die großartige Unterstützung bedanken und sich mit einem ordentlichen Spiel in die Pause verabschieden.

Anwurf: Sonntag, 16 Uhr.

VERBANDSLIGA SÜD MÄNNER SC Trebbin (4.) - BSV Grün-Weiß Finsterwalde (5.). Anwurf: Samstag, 16 Uhr.

VERBANDSLIGA SÜD FRAUEN BSG St. Eisenhüttenstadt (1.) - Elsterwerdaer SV 94 (7.). Anwurf: Sonntag, 14 Uhr.

LANDESLIGA SÜD MÄNNER HC Bad Liebenwerda II (10.) - SV Eintracht Ortrand (9.). Spannung verspricht die Begegnung zwischen dem HC II und Eintracht Ortrand. Nachdem die Kurstädter am vergangenen Wochenende durch einen Punktgewinn endlich den Abstiegsplatz verlassen konnten, wollen sie nun natürlich mit einem Sieg gegen Ortrand endgültig den Klassenerhalt sichern. Denn bei einer Niederlage und dem gleichzeitigen Sieg von Plessa gegen Elsterwerda drohte eventuell doch noch der Abstieg. Dies will Liebenwerda in jedem Falle mit einem Heimsieg verhindern. Übrigens: Zwischen den beiden Männerspielen finden die Ehrungen der Nachwuchsmannschaften nach einer sehr erfolgreichen Saison für den HC-Nachwuchs statt. Nach Abschluss des letzten Spieltages lädt der Verein all seine Fans und Mitglieder sowie Sponsoren zu Freibier und Bratwurst ein, um die erfolgreiche Saison ausklingen zu lassen.

Anwurf: Samstag, 16 Uhr.

TSV Germania Massen (1.) - SV Chemie Guben 1990 (2.). Die Tabellensituation vor dem Saisonfinale der Massener gegen die Gäste aus Guben wird sich auch nach dem Spiel nicht ändern. Der TSV ist Meister und Guben ist Vizemeister. Das Hinspiel war bisher die einzige Begegnung in dieser Saison, in der Massen verloren hat - und das mit acht Toren. Die Germanen gehen hoch motiviert an den Start und wollen sich mit einem Heimsieg bei den Fans für die Unterstützung während der Saison bedanken.

Anwurf: Samstag, 14 Uhr.

HV Grün-Weiß Plessa (11.) - Elsterwerdaer SV 94 (4.). Beim Saisonfinale treffen in der Elbe-Elster-Halle die Handballer aus Plessa und Elsterwerda aufeinander und sollten in der Lage sein, den sicher zahlreich erscheinenden Zuschauern ein ordentliches Derby abzuliefern.

Anwurf: Samstag, 16 Uhr.

SG Lausitzer Wölfe (6.) - BSV Grün-Weiß Finsterwalde II (3.). Anwurf: Samstag, 14 Uhr.