| 02:49 Uhr

Sieben Teams kämpfen um die Altherren-Krone

Altliga. Wiederum sieben Altherren-Vereine kämpfen ab Freitag, 10. April, um die neue Ü 35-Meisterschaftskrone. Das hat die jüngste Staffelsitzung des Westlausitzer Fußball Verbandes (WFV) ergeben. wml1

Demnach starten Vorjahressieger DJK Blau-Weiß Wittichenau, HSV 1919 I (Einheit), HSV 1919 II (Aufbau), Königswarthaer SV, SpG Knappensee/Lohsa/Weißkollm, SpG Bluno Laubusch und die SpG ESV Lok Hoyerswerda/SC Hoyerswerda (ehemalige Einsteine) in die neue Saison.

Neu im parallel ausgetragenen Pokalgeschehen ist die DJK Sokol Ralbitz Horka. Nicht dabei ist dort die SpG Bluno/Laubusch, da das geplante Pokalfinale am 26. Juni auf den Termin des Vereinssportfestes fällt.

Siegmund Heidrich, Staffelleiter Altliga/Breitensport im WFV, betont, wie wichtig das Angebot für die Kicker ist: "Die älteren Männer bleiben am Ball und spielen einen fairen Wettbewerb. Im vorigen Jahr gab es um die Meisterschaft und Pokal nur 16 Gelbe Karten und keinen Roten Karton. Neben der Bewegung geht es in erster Linie darum, Sportkameradschaften zu pflegen und Spaß am Fußball zu haben."