ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Serie ausgebaut: Sechster Sieg in Folge

Guben. Die Grün-Gelben vom – Hohenbockaer SV haben beim ESV Lok Guben den sechsten Sieg in Folge eingefahren. Die Gäste gewannen mit 3036:2944 und 5:3 Punkten. Bernhard Neumann

Die Lok Mannschaft hatte sich im Vorfeld auf die Fahnen geschrieben "wir brauchen unbedingt einen Sieg".

Bucke war aber bestrebt, die Siegesserie auch in Guben fortzusetzen. Mit diesen Ansprüchen begann also das Spiel, welches spannend werden sollte. Die Zuschauerreihen waren gut gefüllt und es kam von Beginn an Stimmung in die Halle.

Bucke begann mit Sven Dabrowski (485/2). Er spielte konstant und hätte fast seinen Gegner Burkhard Witt (495/2) den Mannschaftspunkt streitig gemacht. Mehr Hoffnungen setzten die Gastgeber in Clemens Potratz (498/1), aber auch er scheiterte am Gegner Ralf Bartel (519/3), sodass das Lok Team mit 2:0 und 31 Holz vorn lag. Die Gubener Roland Ziersch (460/1) und Stefan Fuldt (446/1) mussten Dampf ablassen und Bucke kam nun mit Fabian Paßora (510/3) und René Wukasch (501/3) in Fahrt.

Vor dem entscheidenden Finale stand es damit 2:2 und an der Tafel stand für Bucke ein Vorsprung von 74 Kegel. Das gab Sicherheit für Denny Wukasch (521/3,5) und er spürte, dass sein Gegenspieler Siegfried Kappel ihm den so wichtigen dritten Zähler für Bucke nicht streitig machen kann. Kämpferisch zeigte sich auch Thomas Lindow (521/1,5), aber Thomas Flemming (536/2,5) machte es ihm schwer zu punkten. Für Thomas Lindow zählte jetzt nur, so nah wie möglich am Gegner bleiben, was ihm auch gelang. Bucke baute den Vorsprung noch auf 92 Holz aus und machte damit den sechsten Sieg in Folge perfekt. Auf eine solche Serie konnte bislang das Bucksche Team noch nicht verweisen.