ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Scrato "verzaubert" die Läufer im Schraden

Neben dem Amtsdirektor Thilo Richter wurden die Pokale vom Scrato und seinen zwei Begleitern überreicht.
Neben dem Amtsdirektor Thilo Richter wurden die Pokale vom Scrato und seinen zwei Begleitern überreicht. FOTO: SV Hirschfeld
Hirschfeld. Unter dem Motto "Sagenhaft den Schraden erkunden" hat der SV Hirschfeld am Sonntag alle sportbegeisterten Läufer eingeladen. Mit Erfolg, denn mehr als 240 Athleten nahmen an der Nachfolgeveranstaltung des Jubiläumslaufes "200 Jahre von Sachsen nach Preußen" teil. red

Das Wetter war optimal für die Läufer. So schien die Sonne und es war nicht so heiß wie an den Tagen zuvor. Das ist vielleicht auch der Grund, warum insgesamt vier neue von sechs insgesamt möglichen Laufstreckenrekorden aufgestellt worden sind.

Die Läufer und Walker waren begeistert von der Strecke, der Verpflegung und vom Rahmenprogramm. So konnten die Teilnehmer kostenlos ihr Können beim Bogenschießen unter Anleitung der Hirschfelder Blide (Mittelalterverein) zeigen. Auch der Hirschfelder Heimatverein hatte sich etwas Besonderes ausgedacht und präsentierte sich in Schraden-Trachten.

Die Veranstaltung wurde am Ende mit einer Tombola abgerundet. Die Startnummern der Läufer galten dabei als Lose. Überraschend war es, dass der Scrato viele Einheimische an die Startlinie gezaubert hat. Deswegen plant der Veranstalter im kommenden Jahr eine Schradenland-Sonderwertung durchzuführen. Darüber hinaus ist auch wie versprochen ein neues Medaillenmotiv geplant. Voraussichtlich wird es im kommenden Jahr die Pulsnitz als Medaillenmotiv geben. "Der SV Hirschfeld möchte sich bei allen Mitwirkenden, Organisatoren, Helfern und Sponsoren bedanken. Ohne diese wäre es nicht möglich gewesen, d ie Veranstaltung durchzuführen", so Cheforganisator Nico Kaubisch nach den Läufen.

Die Top-Ergebnisse:

2-km-Lauf männlich: 1. Platz: Jimi Lee Redlich (SG 75 Jessen; 8:15 min)

2. Platz: Elias Apitz (Hirschfeld; 8:52 min)

3. Platz: Christian Rössler (LV Mittweida 09; 8:58 min)

2-km-Lauf weiblich:1. Platz: Jette Richter (SV Chemie Nünchritz; 8:46 min)

2. Platz: Vivien Mittag (Zürchel; 9:12 min)

3.Platz: Miriam Mittag (Zürchel; 9:43 min)

5-km-Lauf männlich:1. Platz: Andreas Pohle (SV Neptun 08; 19:06 min)

2. Platz: Marc Ueberfuhr (OSLV Bautzen; 19:08 min)

3. Platz: Dirk Rössler (LV Mittweida 09; 19:53 min)

5-km-Lauf weiblich:1. Platz: Lena-Sophie Grulich (UJKC Potsdam; 21:42)

2. Platz: Pauline Fiedler (Görlitz; 26:29 min)

3. Platz: Silvia Ueberfuhr (SV GW Elstra; 27:04 min)

11,8-km-Lauf männlich:1. Platz: Martin Mittelstädt (SV Neptun 08; 44:01 min)

2. Platz: Andreas Schulze (Münchhausen; 45:08 min)

3. Platz: Roland Geissler (SWV Lauchh.; 45:26 min)

11,8-km-Lauf weiblich:1. Platz: Silke Lehmann (Cottbus; 1:00:26 h)

2. Platz: Nancy Blank (Kolibri Linz; 1:02:18 min)

3. Platz: Edda Hacker (BW Tröbitz; 1:04:11 min).