ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Schweres Auswärtsspiel in Zwenkau

Zwenkau. Nach der einwöchigen Punktspielpause geht die Sachsenliga-Mannschaft des LHV Hoyerswerda das nächste Mal auf Reisen. Ziel ist Stadthalle Zwenkau, wo die SG Leipzig/Zwenkau ihre Heimspiele austrägt. cbh1

Die Spielgemeinschaft zeichnet sich dabei durch eine Mischung aus alten Zwenkauer Haudegen und jungen Heißspornen vom SC DHfK Leipzig aus. Mit den Zwenkauern hat der SC DHfK eine Kooperation geschlossen, um seine jungen Nachwuchshandballer optimal zu entwickeln und an den Männerbereich heranzuführen. Daneben sind die Spieler auch noch in der A-Jugend-Bundesliga aktiv. Über das Niveau der Einheimischen braucht man daher auch nicht groß sprechen.

Dies bekamen die Hoyerswerdaer auch in den letzten beiden Spieljahren zu spüren, wo keine Punktgewinne in Zwenkau gelangen. Mit 25:24 bzw. 26:25 waren die Spiele dabei immer knapp und hart umkämpft. Genau das kennen die LHVer aber auch aus den beiden bisherigen Begegnungen in dieser Saison. Die ersten Spiele waren wirklich nichts für schwache Nerven, wobei es so schien, als setzten sich die Männer etwas selbst unter Druck. Sie wollen sicher alles so gut wie möglich machen, was ihnen die Lockerheit nimmt. Genau dies sieht auch noch Trainer Conni Böhme als Hauptproblem an: "Es gelingt uns noch nicht, die Unbeschwertheit der Vorbereitung auf das Parkett zu bringen. Im Training schlagen die Bälle reihenweise im Winkel im Tor ein, im Spiel scheint es dann aber so, als ob der Kasten vernagelt wäre."

Dadurch, dass es vorne aber noch nicht so richtig läuft, heißt es für dieHoyerswerdaer, eine sehr gute Abwehr zu stellen. Auf diese konnten sich die Lausitzer in den ersten beiden Spielen verlassen, ließen sie doch im Schnitt nur 21,5 Gegentore zu. In Zwenkau wird auch genau dies wieder von entscheidender Bedeutung sein, um die schnellen Konter und Gegenstöße zu verhindern. Wenn dann im Angriff auch wieder das Wurfglück hinzu kommt, sind die LHVer gewiss nicht chancenlos. Anpfiff in der Stadthalle Zwenkau ist am Sonntag um 17 Uhr.