| 02:39 Uhr

SC-Senioren verpassen Sensation

Meisterliga, Senioren. So kurios es klingen mag, ausgerechnet beim neuen Spitzenreiter Großdubrau hatten die Hoyerswerdaer Sportclub-Senioren es in der Hand, den ersten Auswärtssieg in dieser Saison zu landen. Jochen Kassmann/jkn1

"In die Abstiegsregion geraten, wollen wir den favorisierten Gastgebern harten Widerstand entgegenbringen und für eine Überraschung sorgen", hatte SC-Teamchef Detlef Hammerschmidt die Devise ausgegeben. Bruno Schien und Manfred Seifert entsprachen den Vorstellungen trotz erzielten Rückstandes gegen Gerd Pretze (433) und Alois Paschke (419).

Schon im Mittelpart trumpfte Günter Schmaler wie in alten Zeiten mit seinen 438 Kegeln auf und Dietmar Sachse stand ihm mit seinen 435 Zählern nicht viel nach. Lange Gesichter bei den Gastgebern (Roland Stefan 373, Werner Köckritz 421) und der Favorit kam ins Schwimmen.

Nun sollte der SC-Schlussdurchgang die Partie sicher nach Hause bringen. Rainer Wrobel gelang dies mit 424 Kegeln, doch Rüdiger Bouillon, im Bewusstsein möglichst keine Fehler machen zu wollen, agierte in seinem ersten Punktspieleinsatz in dieser Saison im Meisterligateam zu übermotiviert und kam nur auf 377 Kegel. Das nutzten die Großdubrauer resolut zum Erfolg durch Jürgen Kunze (436) und der Tagesbestleistung von 449 Zählern von Peter Ritscher aus.