| 02:54 Uhr

Ruhlanderinnen verlieren unglücklich

Verbandsliga, Frauen. BSV Iskra Frankfurt (Oder) - HV Ruhland/Schwarzheide 22:21. S. Jähnichen

Die fehlende Aggressivität in der Abwehr und vergebene Torchancen haben die Gastgeberinnen zur Halbzeit mit 12:9 führen lassen. Erst ab der 38. Minute lief es bei den Frauen des HV. Sie gingen mit zwei Toren in Führung. Als die Kraft nachließ, holte sich Frankfurt die Führung zurück, was allerdings unter kräftiger Mithilfe der Schiedsrichter geschah.

Kreisliga, Männer. SV Herzberg - Ruhland/Schwarzheide 29:29. In einem guten Spiel wechselte die Führung in der ersten Halbzeit mehrfach. So lag Herzberg mit 5:2 vorn, dann wieder Ruhland/Schwarzheide 5:7. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause führte wieder Herzberg mit 11:9, doch die HV-Männer eroberten sich durch einen starken Endspurt die 11:13-Halbzeitführung. Nach der Pause konnten sich die Ruhlander zunächst auf 13:16 absetzen, aber danach ließ die Konzentration nach. So zog Herzberg in der 50. Minute auf 24:20 davon. Ruhland/Schwarzheide gab sich nicht auf und erspielte einen 29:29-Endstand.

weibliche Jugend D - SV Chemie Guben 1990 4:31

männliche Jugend C - VfB Doberlug-Kirchhain 36:31

BSV G.-W. Finsterwalde II - männliche Jugend D 34:7

SV Eintracht Ortrand - weibliche Jugend C 20:18

weibliche Jugend E - LHC Cottbus 13:9

weibliche Jugend E - VfB Doberlug-Kirchhain 2:18