ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

RK Endspurt überzeugt in Cottbus und Lübben

Cottbus/Lübben. Bei den Brandenburgischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Cottbus hat der Ausrichter RK Endspurt Cottbus nach den provisorischen Austragungen der letzten Jahre wieder eine der Bedeutung der Meisterschaft entsprechend würdige Strecke präsentieren können. Die Rennfahrer waren mit schnellen Zeiten unterwegs. red/swr

Von den 15 zu vergebenden Meistertiteln errangen die Cottbuser Radsportler allein sieben Titel. Dabei konnte Nico Heßlich nun schon zum dritten Mal seinen Titel bei den Männern Elite verteidigen.

Bei den Landesmeisterschaften im Radsport in Lübben haben die Endspurtler ihre Erfolgsserie nach den Erfolgen vom Vortag bei den Einzelzeitfahren in Cottbus dann fortsetzen können. Erneut gab es einen Dreifacherfolg, diesmal durch die weibliche Jugend U 17. Leonie Pohle holte den Landesmeistertitel vor Jasmin Cunert und Julia Kadler. Auch bei den Schülern U 15 ging der Titel durch Axel Borgwald erneut an einen Endspurtler und Ken Noffz sicherte sich den 3. Platz. Jonas Vogt, der Sieger vom Freitag in Finsterwalde, wurde diesmal Fünfter und Kieron Steinmann belegte den 6. Platz. Den dritten Titel für Endspurt errang William Schneider bei den Junioren U 19, Johannes Carmesin wurde derweil Vierte. Erneut eine Silbermedaille gab es für Larissa Luttuschka bei den Juniorinnen U 19. Weitere Platzierungen der Endspurtler: Schülerinnen U 11: 4. Bente Lürmann; Schüler U 11: 8. Miikaa Skolzen, 9. Albert Vogt. Schülerinnen U 13: 5. Lisa Masnick. Schüler U 13: 6. Marian Beier, 8. Lennart Tuschmo. Schülerinnen U 15: 5. Nele Reinsch. Männl. Jugend U 17: 6. Roger Bohla.