| 02:53 Uhr

Oberlausitzer räumen bei Kreiseinzelmeisterschaft ab

Den 1. Platz sicherten sich Jenny Weise, Laura Polenz, Marén Handschack und Mandy Paßora (v.l.n.r.).
Den 1. Platz sicherten sich Jenny Weise, Laura Polenz, Marén Handschack und Mandy Paßora (v.l.n.r.). FOTO: Verein
Kegeln, Kreiseinzelmeisterschaft. Die Kegler des Hohenbockaer Sportvereins Grün-Gelb haben die Punktspielserie erfolgreich mit guten Ergebnissen im Rahmen der Kreiseinzelmeisterschaften abgeschlossen. Mehrere Sportler sind eine Runde weiter. Bernhard Neumann

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften (KEM) in der Altersklasse (AK) U 18 hat Jenny Weise den 1. Platz und damit den Kreismeistertitel errungen. Gleichzeitig stellte sie einen neuen Einzelbahnrekord in der U 18 in Schipkau auf. Nun wird sie am letzten April-Wochenende in Elsterwerda alles dafür geben, um einen vorderen Platz, möglicherweise aber auch den Landeseinzelmeistertitel, zu erkämpfen. In der U 23 belegte Laura Polenz den 2. Platz und qualifizierte sich damit ebenfalls für die Teilnahme an der Landeseinzelmeisterschaft, die im Mai in Schipkau stattfinden wird.

Auch bei den Männern verlief die Kreiseinzelmeisterschaft sehr erfolgreich für die Buckschen Kegler. Thomas Lindow erkämpfte den Kreiseinzelmeistertitel und sicherte sich damit die Teilnahme an der Landeseinzelmeisterschaft. Die wird am 9. und 10. Mai in Plessa ausgetragen. Mario Paulick rundete das positive Abschneiden der Buckschen Kegler in der KEM mit dem 3. Platz bei den Männern ab.

Die Hohenbockaer Frauenmannschaft setzte noch eins drauf und präsentierte sich beim "Kreis Classic Pokalfinale" in Arnsdorf erfolgreich. Es gelang den Buckschen Frauen als Pokalverteidiger, diese Trophäe erneut zu gewinnen.

Unterm Strich ist die Bilanz der Buckschen Kegler positiv. Der Verein drückt nun die Daumen für ein erfolgreiches Abschneiden der Teilnehmer aus der Oberlausitzer Mannschaft bei den bevorstehenden Landeseinzelmeisterschaften.