| 02:48 Uhr

Nur 20 Minuten gut mitgehalten

Nonnendorf. Das Kreispokal-Halbfinale an der B102 wurde über die gesamten 70 Minuten eine deutliche Angelegenheit für die Gäste aus Jüterbog. Ein spielstarker Gegner und teilweise leichtfertige Gegentore führten zum hohen Endergebnis. tla1

Die junge SSV-Truppe begann konzentriert, stand sehr defensiv und überließ dem Gast die Spielregie. 20 Minuten ging das Konzept auf. Der Führungstreffer (21.) war dann der "Dosenöffner" für eine schwungvolle Schlussviertelstunde des ersten Abschnitts. Mit vier weiteren Treffern erhöhte Jüterbog auf 5:0. Der Pokalpartie war somit längst die Spannung genommen und die Gäste marschierten auch in der zweiten Halbzeit Richtung Nonnendorfer Gehäuse. In regelmäßigen Abständen fielen weitere Gegentreffer, wobei doch einige Tore recht einfach erzielt werden konnten. Nach 55 Minuten wurde es zweistellig und auf Gästeseite waren Janice Anis (4), Julia Ziese (3) und Nina Conrad (3) nicht zu stoppen. Drei Minuten vor dem Abpfiff erzielte Joana Richter den Nonnendorfer Ehrentreffer. Im Finale treffen die Viktoria-Mädchen auf Union Fürstenwalde.