| 02:57 Uhr

Neißedörflern gelingt ein wichtiger Heimsieg

Hier war der Sagarer Tommy Erlitz am Ball.
Hier war der Sagarer Tommy Erlitz am Ball. FOTO: Joachim Rehle/jor1
Handball, Ostsachsenliga. Im letzten Spiel der Hallensaison 2014/2015 hat der SV Rot-Weiß Sagar die Männer vom OHC Bernstadt in der Parksporthalle Bad Muskau empfangen. Am Ende stand ein mühsamer, aber letztendlich verdienter Sieg der Gastgeber zu Buche. Peter Hoffmann / P. Hoffmann/pht1

Das Spiel begann mit hohem Tempo. Beide Mannschaften erzielten Treffer, ohne dass sich ein Team entscheidend absetzen konnte. Die Gäste gingen dann mit einem Treffer in Führung, ansonsten lag Rot-Weiß immer mit ein bis zwei Toren vorn. Die relativ hohe Trefferzahl resultierte aus der Tatsache, dass bei beiden Mannschaften die Abwehr eigentlich nicht stattfand. Auch die Torleute erreichten nicht viel Greifbares.

So konnten die Männer vom Eigen erstmals wieder zum 15:15 ausgleichen, gingen dann selbst noch mal in Vorhand. Aber Sagar kam anschließend wieder zurück. Es ging mit einem 18:18 in die Kabinen.

In Hälfte zwei begannen die Neißedörfler erst einmal konzentriert. Sie erzielten drei Treffer ohne Gegentor. Nun dachte man im Hallenrund, die Führung könnte anwachsen. Aber wie so oft war hier der Wunsch der Vater des Gedankens, denn in der Folge setzte sich das Spielchen aus Halbzeit eins fort. Der einzige Unterschied war, dass Bernstadt jetzt öfter mit einem Treffer in Front lag und die Hausherren wieder ausglichen.

Gegen Ende des Vergleichs führte dann Sagar mit 30:28. Wäre jetzt ein weiterer Treffer geglückt, hätte man schon auf den Heimsieg hoffen können. Aber der OHC glich wieder aus. Bei noch 60 Sekunden Spielzeit war es Tobias Ladusch, der den 31. Treffer erzielte. Bernstadt kam jetzt noch mal zum Angriff, aber Rot-Weiß versuchte nun alles, um den knappen Sieg zu sichern. Doch der Plan gelang nicht ganz.

Die Spielzeit war zwar abgelaufen, doch gleichzeitig mit dem Schlusssignal erkannten die Schiedsrichter auf Siebenmeter für Bernstadt. Dieser musste natürlich noch ausgeführt werden. Im Tor von Rot-Weiß stand an diesem Tag Toni Holder als Nummer eins. Nun zeigte er in großer Manier, dass sein Einsatz gerechtfertigt war, denn er parierte den Strafwurf und rettete so den 31:30-Heimsieg.

Damit wurde der 4. Tabellenrang zum Saisonabschluss gesichert. Im Anschluss erfolgte die Ehrung der besten Spieler, welche durch die Wahl der Zuschauer zustande kam. Hier belegte Torwart Steffen Skubich den 1. Platz, gefolgt von Tobias Ladusch und Tommy Erlitz, beide auf Rang 2, sowie Theodor Brendel auf Rang 4.

Sagar: Holder, Schmidt (5), Richter (1), Th. Brendel (11) M. Brendel (1), T .Brendel (2), Erlitz (6/3), Werner, Bergel, Ladusch 8 (5)