ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:56 Uhr

Nachwuchskräfte probieren sich im Medizinballstoßen

Ganz schön schwer, so ein Medizinball.
Ganz schön schwer, so ein Medizinball. FOTO: Guido Paulig
Spartakiade. Kurz vor den Sommerferien ist es für 130 Schüler der Pestalozzi- und Froboeß-Grundschule noch einmal um begehrte Medaillen gegangen. red/trt

Gemeinsam mit den Übungsleitern des SV Grün-Weiß Weißwasser wurden verschiedene Disziplinen aus dem Athletikprogramm der Ringer absolviert. Die Schüler suchten dabei im 3-x-10-Meter-Lauf, im Rumpfaufrichten, bei den Liegestützen, im Schlussweitsprung, im Medizinballstoßen und im Schlängellauf ihre Besten. Allen Beteiligten war der Spaß an der Bewegung und der Wille, sein Bestes zu geben, deutlich anzumerken. Diese Form des Wettkampfes stellte eine gelungene Abwechslung zum normalen Schulalltag dar. Vielleicht entwickelt sich aus den jungen Spartakiadeteilnehmern einmal ein ganz Großer. Die Belohnung für die gezeigten Leistungen gibt es noch vor den Ferien in Form von Medaillen, die vom Kreissportbund zur Verfügung gestellt wurden. Ein großes Dankeschön gilt allen Helfern des SV Grün-Weiß Weißwasser, vor allem Gisela Bursch, Arnd Panoscha, Lothar Kirsch und Guido Paulig.