| 02:35 Uhr

Motocross-Spektakel am "Wipfelgucker"

Hoch hinaus: Die Zuschauer werden bei der Motocross-Landesmeisterschaft einiges zu sehen bekommen.
Hoch hinaus: Die Zuschauer werden bei der Motocross-Landesmeisterschaft einiges zu sehen bekommen. FOTO: Martin Seifert
Jämlitz. Auf der Motorsportanlage "Zum Wipfelgucker" vom MC Jämlitz knattern am Wochenende die Motoren. In dem kleinen Ort nahe Bad Muskau gehen am Sonntag die Starter der Landesmeisterschaft Motocross Berlin/Brandenburg ans Startgatter, um die finalen Punkte der Saison einzufahren. red/swr

Erwartet werden circa 100 Fahrer der Klassen Junioren, Clubsport, MX2 und Senioren ab 35 Jahre. "Darum ist die Veranstaltung auch so interessant", sagt der erste Vorsitzende Mario Kordas vom MC Jämlitz. "Weil wir die ganze Palette abdecken. Von Junioren, Hobbyfahrern, den schon professionelleren MX2-Fahrern bis hin zu den Routiniers sind gute Fahrer vor Ort." Einheimische Fahrer vom MC Jämlitz werden aber nicht an den Start gehen. Die Trainings beginnen am Sonntag gegen 8 Uhr, die Startfahne zum ersten Rennlauf fällt dann gegen 12.30 Uhr. Um 16.30 Uhr soll der letzte Start erfolgen. Motorsportfreunde und Schaulustige sind eingeladen, sich das Spektakel live vor Ort auf den neu gestalteten Zuschauerbereichen anzuschauen. Erwachsene bezahlen 4 Euro Eintritt, Jugendliche 3 Euro und Kinder haben freien Eintritt.