| 02:41 Uhr

Lübbenauer wollen mit unbändigem Willen zum ersten Saisonsieg

Lübbenau. Die Lübbenauer TSG-Handballer empfangen am morgigen Samstag in der Brandenburgliga die Wildauer Sportfreunde des HSV 1950. Nach nun drei Niederlagen in Folge scheinen die Lübbenauer Spieler um Kapitän Nicolai Kuhlmey die Niederlagen aus der vergangenen Saison weiterhin gepachtet zu haben. Georg Wenzel

Um diese Serie zu beenden, braucht es Aggressivität in der Defensive und unbedingten, nicht zu bändigen Willen zum Torerfolg. Die gegenseitige Motivation in handballtypischer Manier wollen die Zuschauer und alle Verantwortlichen - auch nach eventuellen Fehlern - von ihrer Mannschaft über 60 Spielminuten sehen.

Die Wildauer werden diesem Vorhaben eine robuste Deckung mit einem kompakten Mittelblock entgegensetzen. Nach drei Wildauer Siegen in Folge wird nun mindestens eine Serie beider Mannschaften beendet. Das einzige Lübbenauer Heimspiel am Samstag startet wie gewohnt um 18 Uhr.