| 02:44 Uhr

LSV Bergen stürmt auf Rang vier

Kreisoberliga Westlausitz.. Einzig mit der Chancenverwertung haderte die Koark-Elf nach ihrem 5:0 (2:0)-Auswärtssieg bei den Grün-Weißen in Schwepnitz. Nach zwei Unentschieden haben die Bergener wieder einen verdienten Sieg gefeiert. W. Müller/wml1

Der LSV überzeugte sowohl spielerisch als auch kämpferisch total. Bereits in der 11. Minute eröffnete Christoph Richter den Torreigen für 1990. In der 32. Minute erhöhte Richter auf 0:2. Nach dem Seitenwechsel sorgte Stefan Koark in der 53. Minute für die Vorentscheidung. Mit einem Elfmeter in der 78. Minute vollendete Franz Rösner zum 0:4. Den Schlusspunkt setzte Patrick Scholz mit dem 0:5 (81.).

Am Ende hätten die Jungs durchaus noch ein bis zwei Tore mehr machen können. Das Wichtigste aber war, dass sich das Team nach den vorangegangenen beiden Unentschieden gefangen hat. "Jetzt können wir wieder befreit aufspielen und schauen, was noch möglich ist nach oben", so Bergens Co-Trainer Benjamin Hoßmang nach dem LSV-Sturm auf Rang vier.

LSV Bergen 1990: David Weidauer, Andreas Jordan, Christoph Richter, Kevin Rietz, Marcel Zwahr, Patrick Scholz, Robby Hiller, Franz Rösner, Stefan Koark, Alexander Marchl, Danny Püschel.