| 02:46 Uhr

LHV-Nachwuchs schießt Radebeul ab

Jeder durfte mal: Tony Jäschke (l.) traf vierfach für den LHV.
Jeder durfte mal: Tony Jäschke (l.) traf vierfach für den LHV. FOTO: wml1
Handball, Sachsenliga, B-Junioren.. Im Hinspiel hatten die Zusestädter so einige Mühe mit der unkonventionellen Spielweise der Radebeuler. Damals konnten sie sich erst im zweiten Spielabschnitt durchsetzen. Diesmal sollte der LHV-Sieg schon weit vorher klar sein. cbh1

Gut eingestellt vom Trainergespann Canbek/Böhme gingen die Jungs in die Partie und es stand schnell 5:1. Nils Nitzsche führte klug Regie und setzte immer wieder seine Nebenleute stark ein. Bis zur Pause bauten die Lausitzer ihre Führung so auf 20:9 aus.

Auch nach der Pause zeigten die Hoyerswerdaer feinsten Tempohandball. Der Radebeuler Torhüter konnte einem schon leidtun. Eine Konterwelle nach der anderen rollte auf ihn zu. Durch einen 8:0-Lauf der Lausitzer schnellte die Führung auf 28:10. Die Zuschauer sahen weiterhin schön herausgespielte Tore, wobei vor allem das Duo Leon Burmeister/Tim Twarz der Gästedeckung große Probleme bereitete.

Der 40:15-Sieg war der höchste Saisonheimerfolg der Hoyerswerdaer und zeigt die gute Entwicklung, die sie genommen haben. Erfreulich war auch, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

LHV Hoyerswerda: Christoph Jannack, Florian Schneider - Tim Röseler (6), Tony P. Jäschke (4), Dario Feuerriegel (5), Maurice Mittrach (1), Leon Burmeister (9), Sebastian Schneider (1), Stefan Rosenlund (1), Tim Twarz (5), Nils Nitzsche (6), Stan Altmann (2).