ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

LHC Cottbus im Aufwind – Lübbenau bleibt weiter ohne Punkt

Cottbus/Lübbenau. In der Handball-Oberliga Ostsee-Spree weisen die beiden Lausitzer Vertreter LHC Cottbus und TSG Lübbenau entgegengesetzte Entwicklungstendenzen auf. Der LHC gewann am Samstag in der Lausitz-Arena gegen den Liga-Neuling SV 63 Brandenburg West 28:26 und ist seit der Auftaktniederlage bei Spitzenreiter OSF Berlin seit vier Spielen ungeschlagen. wsw1

Weiter ohne Punktgewinn bleibt dagegen Lübbenau nach der neuerlichen 20:22-Heim niederlage gegen den bis dahin sieglosen Vorletzten BFC Preussen. Cottbus ist Tabellensechster, Lübbenau bleibt Letzter.

Dem LHC gelang der Erfolg gegen starke Brandenburger dank einer deutlichen Steigerung im zweiten Spielabschnitt. Zur Halbzeit lag die Mannschaft noch mit 14:17 zurück. Erfolgreichste Torschützen beim LHC war Nick Widera mit neun und Marcus Meier mit acht Treffern.