ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Lea Haupt dreht den Spieß um

Die 12-jährige Lea Haupt vom Cottbuser TT-Team qualifizierte sich direkt für die Verbandsrangliste.
Die 12-jährige Lea Haupt vom Cottbuser TT-Team qualifizierte sich direkt für die Verbandsrangliste. FOTO: Rudolf Fischer/rfs1
Vetschau. Die Landesbereichsranglisten-Turniere im Nachwuchs sind Geschichte. Zahlreiche Lausitzer Talente nutzten die Gelegenheit, um sich für die Verbandsrangliste zu qualifizieren, die Ende Juni in Hohen Neuendorf ausgespielt wird. Rudolf Fischer / rfs1 rfs1

Am Wochenende wurde in Vetschau das Landesbereichsranglisten-Turnier für den Nachwuchs ausgetragen. Es wurde um die Aufstiegsplätze für die Qualifikations-Verbandsrangliste (QVLR) und um die Direktplätze zur Verbandsrangliste (VRL) gekämpft. "Nachdem der Vortag bei mir bei den A-Schülerinnen wenig lief, konnte ich nun den Spieß umdrehen und unter Aufbietung meiner ganzen Kräfte alle besiegen. Sehr knapp ging es wieder gegen Lisa Wolschina und Lisa Quandt zu, aber diesmal war ich erfolgreich", freute sich Lea Haupt vom Cottbuser TT-Team über ihren 1. Platz in der Jugendklasse. Damit hat sie sich auf direktem Wege einen Platz für die Verbandsrangliste gesichert. Sie ist der Altersklasse der A-Schülerinnen zugehörig und hatte sich auch für die Jugend qualifiziert.

Die Zweitplatzierte Lisa Wolschina verzichtete aus Gründen der Fairness auf einen Aufstiegsplatz, da sie sich bereits zuvor bei den B-Schülerinnen für die VBL qualifiziert hatte. Die drei Aufstiegsplätze für die QVRL sicherten sich nachfolgend auf den Plätzen: Vanessa-Jessy Liebscher vom Cottbuser TT-Team, Lisa Quandt von Germania Neuendorf und Michelle Balzer von der SG Automation 86 Cottbus.

Bei den Jungen setzte sich Martin Friedrich von der TSG 63 Lübbenau durch, obwohl er kurz vor Ultimo gegen Julian Erdmann vom ESV 1990 Forst noch Federn lassen musste. Ihm folgten auf den Plätzen der gerade von einem Armbruch geheilte Robin Wittke von Blau-Weiß Vetschau und Max Markulla vom CTTT (alle drei haben die Aufstiegsplätze zur QVRL gesichert).

Unangefochten siegte bei den B-Schülerinnen Celina Tschirschwitz vom VfB Doberlug Kirchhain, gefolgt von auf den Plätzen Amelie Mocker von der SG Traktor Hirschfeld und Jolie Albrecht vom Frauendorfer SV. Sie buchten die Aufstiegsplätze für die QVRL. Benedikt Wenzel vom TTC Finsterwalde glänzte bei den B-Schülern und belegte Platz eins. Die weitere Platzierung in Folge: Matti Klein von Germania Neuendorf, Fabian Willeke von der WSG Königs Wusterhausen und Andreas Wenke von Doberlug Kirchhain.

Auch sehr spannend ging es bei den A-Schülerinnen zu. Lisa Quandt von Germania Neuendorf hat mit viel Geschick und unbändigem Kampfgeist die Nase vorn gehabt. Im letzten Turnierspiel musste sie sich noch Vanessa-Jessy Liebscher vom CTTT geschlagen geben. Dennoch reichte es für den Gesamtsieg und zugleich für den Direktplatz zur VRL. Ihr folgten Vanessa-Jessy Liebscher, Lisa Wolschina und Lea Haupt vom CTTT, Erin Mittelstadt vom Goyatzer SV und Anne Wuchold von Germania Neuendorf. Sie alle haben einen Aufstiegsplatz für die QVLR.

Leon Rhönisch von Germania Neuendorf hatte bei den A-Schülern den Gesamtsieg erspielt. Mit gleicher Punktzahl und schlechteren Satzverhältnissen folgten ihm Benedikt Wenzel vom TTC Finsterwalde und Lennard Richter vom Frauendorfer SV. Diese drei haben die Aufstiegsplätze für die QVLR inne. Bei den C-Schülerinnen hat den direkten Aufstiegsplatz zur VRL Mandy Schramm von BW Vetschau gebucht. Souverän erkämpfte sie sich Platz eins ohne Aderlass. Jolie Kleinert vom CTTT belegte Platz zwei. Ihr folgten Janina Burcazynski, Lillemor Schröter und Sarah Menzel (alle vom Frauendorfer SV).

Marcus Wiesner vom Frauendorfer SV war bei den C-Schülern nicht zu bezwingen. Platz eins erwarb er ohne Punktverlust und qualifizierte sich damit direkt für die VBL. Die beiden Aufstiegsplätze für die QVLR bekamen der Zweitplatzierte Patrick Oskwarek Cottbus sowie Ben Ufer als Dritter (beide von der SG Automation 86). Das Qualifikationsturnier zur Verbandsrangliste findet am 27. und 28. Juni in Hohen Neuendorf statt.

Zum Thema:
Zusätzlich qualifiziert haben sich die nachfolgend aufgeführten Cottbuser/-innen für das am kommenden Sonntag in Calau (Herren) und in Cottbus (Damen) stattfindende Ranglistenturnier des Landesbereiches Süd. Bei den Herren schafften es Minh Nguyen und Max Markulla vom Cottbuser TT-Team, bei den Damen gelang dies Lisa Wolschina und Florentine Schedler vom Cottbuser TT-Team sowie Michelle Balzer von der SG Automation 86 Cottbus. rfs1