| 02:55 Uhr

Lausitzer verlieren ihr letztes Heimspiel

Vor beiden Toren gab es während der Partie viele spannende Szenen.
Vor beiden Toren gab es während der Partie viele spannende Szenen. FOTO: Theresa Loos/tls1
Die Bad Muskauer Eishockeyspieler haben ihre letzte Heimpartie der Saison mit 2:4 verloren. Dennoch können sie mit der Spielzeit zufrieden sein. Denn am Ende steht ein hart erkämpfter 5. Platz zu Buche. Fritz Käsche und Torsten Richter-Zippack

Regionalliga. Die Partie stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Aufgrund eines Staus kamen die Chemnitzer zu spät in Weißwasser an, und der Anpfiff ertönte erst gegen 21.30 Uhr. Die Parkstädter hatten sich vor dem Vergleich ernste Chancen ausgerechnet, hatten sie doch die Auswärtspartie am Erzgebirgsrand knapp mit 9:8 gewonnen. Bad Muskau konnte auch mit einer kompakten Mannschaft auflaufen. Diese erspielte sich doppelt so viele Chancen wie der Gegner. Doch dieses Engagement zahlte sich am Ende nicht aus.

Der Tabellenzweite spielte routinierter und abgeklärter. Er nutzte seine Möglichkeiten konsequent zu Treffern. Erst in der 58. Minute gelang dem Bad Muskauer Chad Evans auf Zuspiel von Paul Koch der Anschluss für die Pücklerstädter. Anschließend versuchten die Lausitzer, den Ausgleich zu erzielen. Das Team nahm den Torsteher vom Eis und stürmte mit sechs Spielern. Doch durch einen Fehlpass gelang Chemnitz das vierte Tor.

Am Ende stehen die Parkstädter auf dem guten 5. Platz von elf Mannschaften in der Regionalliga Ost. In den vergangenen zwei Jahren hat Trainer Andreas Heinrich durch gutes Training eine konkurrenzfähige Mannschaft geformt, die auch weiterhin in der Regionalliga spielen will.

Vor Spielbeginn wurde in der Weißwasseraner Eisarena eine Gedenkminute für den verstorbenen Sportfreund Wilfried Grundmann eingelegt. Der frühere Torwart der Rot-Weißen wurde 71 Jahre alt.

Bad Muskau: Hirsch, Pötzsch, Fietze, Muszynski, Grabein, Bieder, Reichardt, Weimann, Girbig, Rentsch, Evans, Güttler, Koch, Vetter, Landgraf, Rommel, Schwarz, Krall, Panoscha, Fabian