ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Lausitzer kegeln sich ins Mittelfeld

Wolfgang Roick (Cottbus), Jaqueline Waghals, Paul Meyer (beide Grünewalde) und Isabell Weinert (Schlieben) waren in Schwenningen für die Lausitz am Start.
Wolfgang Roick (Cottbus), Jaqueline Waghals, Paul Meyer (beide Grünewalde) und Isabell Weinert (Schlieben) waren in Schwenningen für die Lausitz am Start. FOTO: Winter
Schwenningen. Die Lausitzer Starter sind bei den Kegel-Einzelmeisterschaften in Schwenningen über 120 Wurf im Mittelfeld gelandet. Der Cottbuser Wolfgang Roick erreichte am Ostrand des Schwarzwalds einen für ihn etwas enttäuschenden 26.

Rang. Der 41-Jährige vom ESV Lok Cottbus kam bei seiner zweiten DM-Teilnahme von Beginn an mit der Bahn nicht zurecht und musste auch noch mit Schmerzen im Fuß kämpfen. Daraus resultierten dann 543 Holz.

Etwas besser kamen Isabell Weinert (22, TSV Schlieben) und Jaqueline Waghals (20, TSV Grünewalde) bei den U-23-Damen zurecht. Für Isabell Weinert war es bereits die zehnte Teilnahme bei einer Deutschen Meisterschaft. Sie startete sehr ordentlich und baute erst im Laufe des Wettkampfs ab. Immerhin reichte das zu 519 Holz und Rang 16. Für die 22-Jährige bietet sich im kommenden Jahr die letzte Chance, im U23-Bereich noch einmal anzugreifen.

Die 22-jährige Jaqueline Waghals erreichte mit 498 Holz den 20. Rang. Paul Meyer (21, TSV Grünewalde) landete bei der U 23 der Herren mit 522 Holz auf Rang 22.