| 02:57 Uhr

Lauchhammer und Schwarzheide verlieren Endspiele

Basketball, Schul-Cup. Mit drei Finalpartien ist die neunte Saison des Vattenfall-Schul-Cups Lausitz zu Ende gegangen. Teams aus Cottbus, Elsterwerda, Lauchhammer und Schwarzheide hatten sich erfolgreich durch Vorrunden und Halbfinale gekämpft red/trt

und standen sich auf dem Parkett der Sporthalle der Lauchhammeraner Oberschule gegenüber.

In der Wettkampfklasse I (Jungen) gewann das Team der Lausitzer Sportschule Cottbus gegen die Mannschaft des Elsterschloss-Gymnasiums Elsterwerda mit 29:23 Punkten nach Verlängerung. In der Wettkampfklasse I (Mädchen) siegte das Team des Ludwig-Leichhardt-Gymnasiums Cottbus gegen das Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide (26:12). Sieger der Wettkampfklasse II (Jungen) sind ebenfalls die Schüler des Ludwig-Leichhardt-Gymnasiums Cottbus, die sich gegen das Team der Oberschule "Am Wehlenteich" Lauchhammer mit 40:27 Punkten durchsetzten.

Insgesamt sind beim neunten Vattenfall-Schul-Cup Lausitz 49 Teams an den Start gegangen. 31 Mannschaften mit 290 Schülern hatten sich aus Brandenburg angemeldet, aus Sachsen spielten 18 Teams mit 180 Schülern mit um den Pokal. Damit hatte der Schul-Cup Lausitz im Basketball dieses Jahr knapp 500 Teilnehmer.

Der Startschuss für die Vorrunden war am 19. Februar in Cottbus gefallen. Gespielt wurde in den Wettkampfklassen I (ab 11. Klasse) und II (bis 10. Klasse). Die teilnehmenden Mannschaften erhielten Basketbälle und Trikots. Die Gewinnerteams können ihr Schulgebäude zudem mit einem Siegerbanner schmücken und hatten außerdem den Fördervereinen ihrer Schulen eine finanzielle Unterstützung erspielt. Darüber hinaus ist in jeder Wettkampfklasse der beste Spieler der Gesamtrunde nach den drei Kriterien Fair Play, Teamgeist und Spielstärke ausgezeichnet worden.