ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Kurstädter Männer wollen sich an der Verbandsliga-Spitze festsetzen

VERBANDSLIGA SÜD MÄNNER HC Bad Liebenwerda (1.) – HSG Schlaubetal (3. pnc1 Jonas Müller rsi1 fwu1 pnc1 rsi1

). Der HCL empfängt als Tabellenführer die Mannschaft von der HSG Schlaubetal-Odervorland zum Topspiel der dritten Runde. Mit einem weiteren Sieg könnten sich die Kurstädter erst einmal oben festsetzen. Mit einer von Beginn an konzentrierten Leistung und mit der tollen Unterstützung der Fans ist der zweite Heimsieg im Bereich des Möglichen.

Anwurf: Samstag, 16.30 Uhr.

BSV Grün-Weiß Finsterwalde (2.) - HSC 2000 Frankfurt (9.). Nachdem sich die Finsterwalder in der Vorwoche erfolgreich gegen den HC Spreewald II durchsetzen konnten, folgt nun bereits das zweite Heimspiel der Saison. Gegner diesmal ist der HSC Frankfurt. Die Grün-Weißen wollen den Schwung aus den ersten Spielen nutzen, um den dritten Sieg in Serie einzufahren. Dass das keine leichte Aufgabe wird, sollte aber jedem bewusst sein. Man muss sich auf einen unbekannten Gegner einstellen, denn zuletzt spielten die Frankfurter noch in der Nordstaffel der Verbandsliga. Dort beendeten sie die abgelaufene Spielzeit mit der drittbesten Abwehr auf dem 7. Platz. In dieser Saison haben sie nach einer Auftaktschlappe im Spreewald zuletzt einen Heimsieg gegen Friedland gefeiert. Die Sängerstädter hoffen erneut auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans.

Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr.

VERBANDSLIGA SÜD FRAUEN Elsterwerdaer SV 94 (3.) - HSG Schlaubetal (7.). Nach der guten Vorstellung beim HC Spreewald (16:26-Sieg) sehen die Elsterwerdaerinnen auch zu Hause gegen die HSG Schlaubetal eine gute Siegchance.

Anwurf: Samstag, 16.30 Uhr.

LANDESLIGA SÜD MÄNNER HSV Senftenberg (3.) - HV Grün-Weiß Plessa (8.). Beim Verbandsligaabsteiger in Senftenberg steht die nächste Punktspielaufgabe für die Plessaer an. Alles andere als einfach, doch die Grün-Weißen hoffen erneut auf einen ordentlichen Auswärtsauftritt. Am Sonntag, 10 Uhr, empfängt die Plessaer D-Jugend die Gäste vom HC Bad Liebenwerda in der Elbe-Elster-Halle.

Anwurf: Samstag, 16 Uhr.

HC Bad Liebenwerda II (10.) - SV Eintracht Ortrand (9.). Die zweite Männermannschaft des HC Bad Liebenwerda spielt nach dem Duell des Verbandsliga-Teams ab 18.30 Uhr gegen die Gäste von Eintracht Ortrand. Die Kurstädter wollen und müssen endlich die ersten beiden Punkte nach zwei Niederlagen einfahren. Die Gäste gelten jedoch seit jeher als unbequemer Gegner. Die Liebenwerdaer sollten mit vollster Konzentration in diese Begegnung gehen, dann sollten am Ende auch beide Punkte in der Kurstadt bleiben.

Den Startschuss in den vollgepackten Heimspieltag in Bad Liebenwerda geben die Mädchen der D-Jugend um 12.45 Uhr gegen den HV Ruhland/Schwarzheide. Danach, um 14.30 Uhr, empfängt die männliche B-Jugend als Tabellenführer Senftenberg. Alle HCL-Mannschaften hoffen natürlich auf zahlreiche Zuschauer in der Kurstädter Halle. Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr.

Elsterwerdaer SV 94 (11.) - SV Herzberg (7.). Nach zwei knappen Niederlagen wollen und müssen die Elsterwerdaer endlich punkten. Schwer wird es gegen die Kreisstädter aus Herzberg allemal, doch ein Sieg ist für die ESV-Mannschaft gegen den Aufsteiger einfach Pflicht.

Anwurf: Samstag, 18.30 Uhr.