| 02:58 Uhr

Kraftwerker werden geehrt

Weißwasser.. Langjähriges Engagement zahlt sich aus. Das haben auch im Jahr 2014 wieder die Ergebnisse des Sportabzeichen-Wettbewerbes bewiesen. Ein 5. Platz unter den insgesamt 564 Mitbewerbern war es am Ende im bundesweiten Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe für die TSG Kraftwerk Boxberg/Weißwasser. M. Weisbach

Die Urkunde und ein Scheck über 2000 Euro wurde durch die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien übergeben. Gratulationswünsche überbrachte auch Marko Weber-Schönherr, Geschäftsführer des Oberlausitzer Kreisportbundes.

Im sachsenweiten Sportabzeichen-Wettbewerb des Landesportbundes in der Kategorie "Vereine über 200 Mitglieder" erreichte die TSG Kraftwerk den 2. Platz. Diese Ehrung dürfen die Delegierten des Vereins in feierlicher Runde im Freizeitpark "Belantis" Ende April entgegennehmen.

Was für Friedrich Ludwig Jahn das Turnen war, ist für Wolfgang Petsch das Deutsche Sportabzeichen. Er und seine Sportabzeichen-Mannschaft von der TSG Kraftwerk Boxberg/Weißwasser werben unermüdlich in den Unternehmen, Schulen und Kindereinrichtungen des Landkreises Görlitz für den Fitnessorden. Körperlich fit sein muss man, um sich das Deutsche Sportabzeichen zu verdienen. Diese Botschaft hat sich der Verein auf die Fahne geschrieben und ist seit vielen Jahren damit erfolgreich beim Sportabzeichen Wettbewerb.

Infos zum Wettbewerb und zum Deutschen Sportabzeichen gibt es im Internet unter den Adressen www.sportabzeichen-wettbewerb.de und www.oberlausitzer-ksb.de .