| 02:37 Uhr

KOL: Lok dominiert gegen Schradenländer

SV 1885 Golßen – SpVgg Finsterwalde 1:0 (0:0) SR: Lars Rossow (Klettwitz). Tore: 1:0 Niklas Stelter (80. Marco Kloss

). Z: 97.

Mit dem ersten Saisonsieg vom Samstag im Rücken wollte Finsterwalde am Montag nachlegen und die Abstiegsränge verlassen. 1885 Golßen hielt aber dagegen und gewann durch den einzigen Treffer des Tages von Niklas Stelter zehn Minuten vor dem Ende.

ESV Lok Falkenberg - FC Schradenland 5:1 (2:1)

SR: Benjamin Buttenstedt (Senftenberg). Tore: 1:0 Mark Blumberg (12.); 2:0 Nick Kretschmer (34.); 2:1 David Lewandowski (43.); 3:1 Mark Blumberg (73.); 4:1 Jens Prinz (78.); 5:1 Steven Krille (88.). Z: 80.

Den Feiertag nutzten viele Zuschauer und sie wurden von den Lok-Fußballern schnell belohnt. Ein Kopfball von Mark Blumberg brachte die Führung, die Nick Kretschmer mit einem Schuss ins leere Tor ausbaute. Nach einem Missverständnis und anschließendem Pressschlag kamen die Gäste noch vor der Pause zum Anschluss. Im zweiten Abschnitt dauerte es eine Weile, ehe Falkenberg das Ergebnis wieder verbesserte - dann aber gleich mit einem Doppelschlag zur Entscheidung. Steven Krille setzte den Schlusspunkt per sehenswertem Seitfallzieher.