| 02:47 Uhr

"Koitzscher Jugend" schmettert sich zum Pokalsieg

Ein starkes Turnierfeld mit zwölf Teams hat für beste Stimmung auf und neben dem Parkett gesorgt.
Ein starkes Turnierfeld mit zwölf Teams hat für beste Stimmung auf und neben dem Parkett gesorgt. FOTO: rnl
Hoyerswerda. Die "VolleyRadler" der Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda laden schon seit vielen Jahren zu ihrem "Hobby"-Turnier für Volleyballbegeisterte kurz vor dem Jahresschluss ein. Auch zum Finale von 2016 pritschte, schmetterte und baggerte ein starkes Teilnehmerfeld von zwölf Mannschaften mit voller Begeisterung um die Punkte. rnl

Erst weit nach 22 Uhr standen schließlich die Abschlussplatzierungen fest, die jedoch traditionell wenig Stellenwert bei dem Kräftemessen auf dem Parkett haben, steht doch der Spaß der nicht selten wild zusammengewürfelten Teams im Mittelpunkt.

Am Ende mussten sich dann aber doch drei Mannschaften mit den Pokalen abschleppen, die wie im Vorjahr von den Versorgungsbetrieben Hoyerswerda gesponsert wurden. Der Siegerpokal ging an die "Koitzscher Jugend", die Trophäe für Platz zwei an die Mannschaft "ISCH-wer-blöde" und den Pokal für den Drittplatzierten packten die "Mixer" von den Volleyballfreunden Blau-Weiß ins Gepäck. Die "VolleyRadler" belegten lediglich den sechsten Abschlussrang. Die Altherren vom gastgebenden Verein konnten sich über den beachtlichen siebenten Platz freuen.

Die Abschlussplatzierungen:

1. Koitzscher Jugend, 2. ISCH-wer-blöde, 3. Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda Mix, 4. OSSV Kamenz, 5. SV Senftenberg, 6. VolleyRadler, 7. Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda Altherren, 8. Harzfrei (LHV Hoyerswerda), 9. Sportclub Hoyerswerda 4, 10. Ballschoner, 11. Einsteine, 12. Koitzscher Tradition.