| 02:32 Uhr

Klarer und verdienter Erfolg im letzten Heimspiel der Saison

Lübbenau. Der SSV Lübbenau hat im letzten Heimspiel der Saison den Tabellennachbarn SG Lausitzer Wölfe mit 26:15 bezwungen. Bis zum 5:4 für den SSV in der zehnten Minute tasteten sich beide Teams ab, um Schwachstellen ausfindig zu machen. red

Dann zog Lübbenau mit gutem Reaktionsvermögen auf 9:4 davon. Dieser Zwischenerfolg verleitete einige Spieler jedoch zu Unkonzentriertheiten und die Gäste schlossen zum 10:9 auf (26.). Das rüttelte die SSV-Mannschaft wach und so erreichte das Team bis zur Pause eine 13:9-Führung.

Die Lausitzer Wölfe warfen zu Beginn der zweiten Halbzeit zwar das erste Tor, konnten einen erneuten Drei-Tore-Lauf des SSV zum 16:10 aber nicht verhindern (39.). Die Lübbenauer schalteten wieder einen Gang herunter, wodurch die Gäste auf 18:13 herankamen (47.). Dann erhöhte der SSV wieder das Tempo und setzte sich auf 22:13 ab (54.). Bei den Lausitzer Wölfen schwand der Mut und der SSV spielte dieses letzte Heimspiel der Saison locker bis zum Endergebnis von 26:15 zu Ende. Aufgrund des klaren Vorsprungs gab Trainer Mario Reinke den Ergänzungsspielern Sirko Kerstan, Andreas Borchert und Christoph Vanececk Einsatzzeiten zum Sammeln von Spielpraxis.

SSV Lübbenau: Tor: Torsten Borrack, Christoph Vanececk. Feld: Sirko Kerstan, Sven Axmann (5), Michael Reinke, Jörg Fritsche (5), Jörg Ludwig (7/3), Andreas Borchert, Markus Werner (8), Dominik Mahling (1), Uwe Kammerer.

Zeitstrafen: Lübbenau: 5 - Lausitzer Wölfe: 4.