ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Klarer Sieg nach starker Leistung bringt neues Selbstvertrauen

Bad Muskau. Die Handballer von Rot-Weiß Sagar haben ihr Heimspiel in der Parksporthalle Bad Muskau gegen den HV Oberlausitz Cunewalde II klar mit 35:23 gewonnen. Das Spiel begann mit hohem Tempo, wobei sich beide Angriffsreihen bemühten, aber die Gäste dann doch das 0:1 erzielten. Peter Hoffmann

Das diese Führung die einzige im Spiel bleiben sollte, war zu diesem Zeitpunkt nicht abzusehen. Rot-Weiß zeigte sich in der Abwehr gut aufgestellt und auch der Torwart fand schnell ins Spiel. So wurden die vehementen Angriffe des Gegners geblockt und der Spielstand bis zur fünften Minute auf eine 3:1-Führung korrigiert. Erschwerend für Sagar war sicherlich die Tatsache, dass sich Spielmacher Tommy Erlitz in der dritten Minute verletzte und somit vorerst nicht mehr zur Verfügung stand. Die Mannschaft ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken und setzte das Spiel erfolgreich fort. Da aber im Angriff noch nicht alles gelang, wuchs der Vorsprung nur langsam.

So wurde der Spielstand, in der zehnten Minute noch 5:2, bis zur 20. Minute auf 12:5 erhöht. Die Stärke der Gastgeber bestand darin, dass von allen Positionen Torgefahr ausging, wobei nicht unerwähnt bleiben sollte, das besonders Theo Brendel (insgesamt 10 Treffer) ausgezeichnet ins Spiel fand. So vergingen auch die letzten Minuten der ersten Hälfte und mit einer durchaus beruhigenden 18:10-Führung ging es in die Kabinen.

Der Vorsprung veranlasste nun Sagars Trainer in der zweiten Hälfte einige Sachen auszuprobieren und auch Spielern, die sonst wenig Einsatzzeiten haben, ins Spiel zu bringen. Allein der Vorsprung verkürzte sich dadurch nur unwesentlich. Die geringste Differenz betrug in der 38. Minute beim 21:15 sechs Treffer. Danach zogen die Neißedörfler wieder etwas an und beim 28:17 in der 45. Minute war der berühmte "Drops gelutscht".

Am Ende stand ein nie gefährdeter und verdienter 35:23-Heimsieg zu Buche, der für die kommende Aufgaben Selbstvertrauen geben sollte. Auch wenn diese ungleich schwerer sind, steht doch am nächsten Sonnabend das Derby in Schleife an. Anpfiff ist in der Schleifer Sporthalle um 18 Uhr.

Sagar: St. Skubich, Holder, Th. Brendel (10/1), Ladusch (3), M. Brendel (3), Schlammer (1), T. Brendel(4), Richter (1), Huth (5), Schmidt (5), Erlitz (2), Jesche (1/1).