| 02:34 Uhr

Kein guter Spieltag für den LRV Cottbus

Cottbus. Die höchste Spielklasse von Berlin/Brandenburg hat ihr fünftes Punktspielturnier ausgespielt. Und ausgerechnet in der Vorschlussrunde rutschten beide Teams des LRV Cottbus einen Platz nach unten. gno1

Cottbus I mit Vincent Noack und Lino Stellmacher büßten gegen Neuruppin alle Punkte ein: 1:6 gegen Neuruppin I und 1:6 gegen Neuruppin II. Statt anschließend gegen Brandenburg II und Ludwigsfelde II die Punkte zurückzuholen, gab es ein 4:4 und 4:5 - zu wenig für den Spieltag. Cottbus II mit Sebastian Grabia und Felix Stege nahm zwar ein 5:0 gegen nicht angetretene Großkoschener mit und schaffte gegen den Vorletzten Luckenwalde ein 6:3, musste aber gegen Großkoschen III ein 3:4 hinnehmen. Der letzte Spieltag in Ludwigsfelde am 9. Mai wird nun alles entscheiden. Schaffen beide Cottbuser Duos den Klassenerhalt oder muss ein Team in die Verbandsliga absteigen? Die Vorzeichen stehen schlecht, Neuruppin I hat zwar nur einen Punkt Vorsprung, aber spielt am letzten Tag gegen die beiden Tabellenletzten. Die LRVer müssen gegen die Topmannschaften ran, die um den Aufstieg kämpfen.