| 02:38 Uhr

Karras und Beer in Forst schneller als T-Rex

LCC-Läufer Conny Karras (hier beim Oktoberlauf vom letzten Jahr) gewann auch den Osterlauf in Forst.
LCC-Läufer Conny Karras (hier beim Oktoberlauf vom letzten Jahr) gewann auch den Osterlauf in Forst. FOTO: Steffen Beyer/sby1
LEICHTATHLETIK. Beim 31. Forster Osterlauf am Wochenende hat es zwei Siege gegeben, die durchaus zu erwarten waren. Frauen-Siegerin Jasmin Beer war sogar ein paar Sekündchen schneller unterwegs als ihr männliches Pendant Conny Karras. Wilfried Wockenfuß

85 Läuferinnen und Läufer nahmen die 6 km beziehungsweise 3,3 km langen Strecken beim 31. Forster Osterlauf unter die Sohlen, wobei es auch um die Punkte im AusdauerCup Spree-Neiße sowie im Fürst-Pückler-Pokal ging. Richtiges Frühlingswetter hatte Petrus den Startern nicht zu bieten. Sonne-Wolken-Mix, Temperaturen um die sechs Grad, vor dem Start einige Schneeschauer und ein mäßiger Wind, alles in allem für Anfang April doch recht kühl.

In der Männerkonkurrenz überquerte Conny Karras (M 18/19) vom LC Cottbus nach 21:52min als Erster die Ziellinie und wiederholte damit seinen Vorjahressieg. Auf den Plätzen folgten Roman Schörner (M 30) vom LTSV Forst mit 22:13min vor Robert Judis (M 30) vom T-Rex-Team Peitz mit 22:18min. Bei den Frauen hatte Jasmin Beer (W 16/17) von Wacker Komptendorf nach 21:48min die Nase vorn und zeigte damit allen männlichen Startern die Fersen (Platz drei in der ewigen Bestenliste der Forster Osterläufe), gefolgt von Ivett Bernhard (W 40) vom SV Döbern mit 25:38min sowie Manuela Lenk (W 55) von der FLG Spremberg mit 26:01min. Im Schülerlauf über 3,3 km gewann Florian Rotter (M 12/13) vom LCC mit 15:11min vor Tom Pamin (M 6/11) aus Forst mit 20:53min. Bei den Mädchen siegte Paula Halletz (W 12/13) aus Boxberg mit 17:42min vor Julia Radow (W 12/13) aus Weißwasser mit 20:03min sowie Emma Halletz (W 6/11) aus Boxberg mit 20:13 min.

Im AusdauerCup Spree-Neiße führt nach drei Wertungsläufen Ingolf Brunsch (LTSV Forst) mit 48 Punkten punktgleich vor Michael Rotter (Wacker Komptendorf) und Torsten Ledwig (Diehloer Hügelläufer) mit 45 Punkten. Bei den Frauen hat Joanna Jadczak-Litke (Zielona Gora) mit 60 Punkten die Nase vorn vor Sandra Schuhart (LTSV Forst) mit 48 Punkten sowie Anke Redantz (Cottbuser Parkläufer) mit 46 Punkten.