ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

HVP enttäuscht gegen den BSV

Landesliga Süd, Männer. Mit einer enttäuschenden Mannschaftsleistung waren die Plessaer Handballer am Samstag gegen ihre Gäste vom BSV Grün-Weiß Finsterwalde meilenweit davon entfernt, ihre zuletzt beachtliche 8:0-Punkteserie auszubauen. fwu1

Nur in der Auftaktviertelstunde verstanden es die Gastgeber, mit hohem Kraftaufwand das Spiel offen zu gestalten, mussten allerdings schon jetzt hart um jedes Tor kämpfen. Der Lohn war eine 8:6-Führung nach 15 Minuten. Die abwehrstarken Sängerstädter wirkten aber keineswegs geschockt, sondern spielten insgesamt variabler und den besseren Ball. Knackpunkt der Partie und letztlich vorentscheidend für die Heimschlappe waren die zahlreichen Wechsel bei Plessa ab der 20. Minute, die wenig Entlastung brachten und dem BSV voll in die Karten spielten. Eiskalt nutzte dieser die Chancen zum komfortablen 9:14 zur Pause.

Mit Wiederanpfiff wollte der HVP das Spiel wieder drehen, doch nach einem kurzen Strohfeuer zum 12:16 war dann die Luft endgültig raus. Keiner im Plessaer Team fand zur Normalform und so nahmen die Sängerstädter endgültig das Geschehen in ihre Hände. Abgezockt ging der BSV auf Torejagd und verpasste den Gastgebern eine deftige 19:31-Auftaktpleite zum Jahresbeginn.

Während die robusten Finsterwalder sich eindrucksvoll für die knappe Hinspielniederlage revanchieren konnten, wurden die ersatzgeschwächt antretenden Plessaer mit diesem Auftritt wieder hart auf den Boden der Handballrealität zurückgeholt.